Beim Schmuck darf im Sommer 2012 gerne geklotzt werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Sommer ist die perfekte Jahreszeit, um all die schönen Accessoires zu tragen, die man besitzt. Ob Ketten, Hüte, Brillen oder Armbänder - jetzt darf wild und bunt alles kombiniert und gezeigt werden, was im Winter sein Schattendasein fristen muss. Geht es beispielsweise nach Designerin Anna Dello Russo darf im Sommer 2012 gerne geklotzt statt gekleckert werden.

Das heißt im Klartext: Opulente, bunte Ketten mit Blüten, Federn und großen Steinen, so viele Armbänder wie man mag und Sonnenbrillen im XXL-Format. Selbiges gilt für Hüte, Gürtel und Taschen. Absolut toll lassen sich Cocktailringe tragen, die den Pastell-Trend bei ihren Steinen aufgreifen. Bei den Brillen ist die "Tortoiseshell"-Optik in Mode. Brillen also, die von der Farbe her an Bernstein erinnern und die deswegen zu jedem Typ passen, egal ob Rothaarig, Blond oder Dunkel.

Wer jedoch das Hauptaugenmerk auf mutige Accessoires lenkt, sollte bei den restlichen Kleidern zurückhaltend vorgehen. Ein unifarbenes Leinenkleid ist etwa der ideale Begleiter zu bunten Ketten und Ringen.

News-Kategorien

News teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren