Must-have im Winter 2015/2016: eine Brosche als Eyecatcher

Broschen passen herrlich zum Trend der Capes und Mäntel ohne Reißverschluss und werden nun selbst zum Must-have

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Goldschmuck, Perlenketten und Diamantringe

Die Oma hatte sie fast immer an der Bluse oder am Mantel: eine Brosche, gern in Gold und mit vielen Steinchen besetzt. Als Kind hat man damit gern einmal gespielt, aber als Erwachsene mochte man den Schmuck aus Omas Zeiten sicher nicht selbst an Jacke und Co. tragen.

Im kommenden Winter wird das anders, denn auf der ganzen Welt haben Modedesigner das alte Schmuckstück für sich entdeckt und lassen es im 21. Jahrhundert eine moderne Generalüberholung erleben. So wird die Brosche nicht nur wieder tragbar, sondern avanciert im Winter 2015/2016 zum Must-have.

Schon in der Antike verschlossen Broschen Mäntel

Die Labels haben nicht nur auf Omas Zeiten geschaut, sondern die Brosche auf ihren kulturellen Spuren verfolgt. Was Großmütter gern als pures Schmuckstück getragen haben, war in der Antike bei Römern und Griechen nicht nur schmückendes Beiwerk, sondern besaß Funktionalität.

Damals trug man Broschen nämlich, um Mäntel und Capes zu verschließen. Statt einfacher Schnürung kamen die Broschen zum Einsatz und zeigten damit eine gewisse gehobene Position des Trägers.

Diesen Winter kommen Funktionalität und Style wieder wie einst zusammen, denn die Labels bringen Broschen auf den Markt, die perfekt zum aktuellen Trend der langen Mäntel und Capes passen. Wo Modedesigner auf Knöpfe und Reißverschluss verzichten, kommen die Broschen wie gerufen!

Dezent oder auffällig - Broschen für jeden Geschmack

Damit jede Trägerin genau die Brosche findet, die zu ihr passt, entwickeln die Designer im Moment Modelle in allen

  • Größen,
  • Farben und
  • Formen.

Wer es funkelnd mag, der findet Trend-Broschen, die stark an die alten Schmuckstücke der Großmama erinnern. Gold und Edelsteinbesatz treffen hier aufeinander.

Natürlich geht es auch schlichter mit Materialien wie Holz oder Kunststoff. So mancher Hersteller setzt auf Eyecatcher mit

Für zierliche Damen ganz weit oben: Broschen in floraler Optik. Hier sorgen Kunstblumen für einen Blickfang.

Broschen mit dem Rest des Outfits abstimmen

Egal, welche Brosche oder Broschen es diesen Winter sein sollen: Trägerinnen sollten den "Weihnachtsbaumeffekt" vermeiden. Kommt die Brosche zum Einsatz, muss sich mit sonstigem Schmuck zurückgehalten werden. Auch der Mantel oder die Jacke sollte zur Brosche passen und ist am besten unifarben, damit das Outfit nicht überladen wirkt.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Jewelry treasure © Natalya Korolevskaya - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema

Broschen

Olivia Palermo ist Broschenfan

Olivia Palermo liebt ihr Broschenduo, das sie zu verschiedensten Anlässen und Outfits immer wieder gerne trägt. Geschenkt bekam sie die beiden...

Modeschmuck

Die neuen Schmucktrends mit Ekelfaktor

Der neuste Trend in Sachen Schmuck ist nicht nur ausgefallen, er ist auch wirklich Geschmackssache und nicht für jedermann geeignet. Designer ...