Accessoires & Schmuck für's Brautstyling

Schmuckstücke, Tasche und Schuhe sollten genau passend zum Braut-Outfit zusammengestellt werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Gesichtsportrait einer lachenden Braut

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Spruch? Zur Hochzeit solle die Braut

  • etwas Neues,
  • etwas Altes,
  • etwas Blaues und
  • etwas Geliehenes

tragen. Auch, wenn dieser Brauchtum natürlich nicht unbedingt so streng gesehen werden sollte, so liefert er doch wertvolle Inspiration: Denn tatsächlich ist der Mix aus altem Vintage- und neuem Schmuck, aus alten Erbstücken und neuen, modischen Highlights genau das richtige für ein individuelles Brautstyling.

Mischung und Dosierung

Wichtig: Die Mischung macht's - aber auch die "Dosierung". Deshalb sollten Sie sich, sobald das Brautkleid feststeht, viel Zeit für die Suche nach wirklich aussagekräftigen Schmuckstücken machen. Das können zum Beispiel ein tolles Collier, ein Diadem oder ein ähnlicher Haarschmuck oder auch ein Armband sein.

Handtasche und Schuhe

Auch die passende Handtasche bzw. ein Brautbeutel sowie das nötige Schuhwerk gehören natürlich zum Look dazu. Denken Sie aber daran, dass alle Accessoires nicht nur untereinander, sondern auch zum Ehering passen müssen. Ob Silber, Gold oder in ganz außergewöhnlichen Farben und Materialien, bleibt dann natürlich ganz Ihrem Geschmack überlassen.

Tipp: Bringen Sie ruhig Fotos vom Brautkleid mit, wenn Sie auf Accessoire-Suche gehen - gute Boutiquen und Fachgeschäfte sind spezialisiert darauf, Schmuckstücke genau passend zum Braut-Outfit zusammenzustellen.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Portrait of bride. © iofoto - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema