Worauf es bei der Handwäsche ankommt

Zwei zusammengelegte weiße Handtücher liegen auf Rand des Waschbeckens

Auch bei der Handwäsche muss auf verschiedene Dinge geachtet werden, um seiner Kleidung nicht zu schaden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Möchte man neue oder besonders empfindliche Kleidungsstücke waschen, dann ist meist Handwäsche angesagt. Dabei ist es wichtig, dass man unterscheiden lernt, welche Materialien mit der Hand gewaschen werden sollten und worauf man bei der Handwäsche achten sollte.

Welche Kleidungsstücke sollten mit Handwäsche gereinigt werden?

Neu gekaufte Kleidungsstücke sollten vor dem ersten Tragen immer gewaschen werden. Das ist zunächst einmal aus hygienischen Gründen sinnvoll.

Neue Kleidung, die noch nicht gewaschen wurde, kann aber auch noch Schadstoffe enthalten, die durch das Einfärben in den Stoff gelangt sind. Und um diese (möglicherweise enthaltenen) Schadstoffe aus dem Stoff zu entfernen, ist eine Reinigung sinnvoll.

Außerdem ist es bei nicht vorgewaschener Kleidung aus Baumwolle oftmals der Fall, dass diese bei der ersten Wäsche in der Maschine einläuft. Damit das nicht passiert, ist eine vorherige Handwäsche sinnvoll.

Besonders zweckmäßig ist eine Handwäsche bei neu gekaufter Bekleidung auch immer dann, wenn es sich um Kleidung in dunklen oder kräftigen Farben handelt. Denn diese Kleidungsstücke können in der Waschmaschine auf andere Kleidungsstücke abfärben.

Empfindliche Stoffe

Doch nicht nur neue Kleidung sollte zunächst mit der Hand gewaschen werden, auch besonders empfindliche Kleidung aus Wolle oder Seide muss per Handwäsche gereinigt werden.

Um herauszufinden, welche Reinigungsart für das jeweilige Kleidungsstück am besten geeignet ist, sollte man zunächst die Pflegeanleitung des Herstellers auf dem Etikett des Kleidungsstücks beachten. Hier bekommt man alle notwendigen Informationen darüber, wie das Kleidungsstück am besten gepflegt wird.

Wer nicht weiß, was die auf dem Etikett abgebildeten Symbole zu bedeuten haben, der findet diese hier erläutert.

Worauf bei der Handwäsche geachtet werden sollte

Wer nun denkt, bei einer Handwäsche kann nicht viel falsch gemacht werden, der irrt. Denn auch hierbei muss auf verschiedene Dinge geachtet werden – vor allem wenn man seiner Kleidung nicht schaden möchte.

Grundsätzlich ist der eigentliche Waschvorgang bei der Handwäsche immer gleich:

  1. Zunächst einmal lässt man etwas lauwarmes (oder kaltes) Wasser in die Badewanne, ein Waschbecken oder eine große Schüssel.

  2. Dann gibt man ein geeignetes Waschmittel hinzu und legt das Kleidungsstück in das Wasser.

  3. Das Kleidungsstück lässt man so kurz einweichen.

  4. Dann bearbeitet man es mit der Hand. Dabei ist bei vielen Kleidungsstücken jedoch von kräftigem Rubbeln oder Drücken abzusehen.

  5. Um die Waschmittelreste aus dem Stoff zu entfernen kann einfach mit klarem Wasser gearbeitet werden. Man kann dem Spülwasser aber auch einen Löffel herkömmlichen Weinessig zugeben.

  6. Empfindliche Wäsche sollte übrigens nicht nur vorsichtig gewaschen, sondern auch vorsichtig getrocknet werden. Starkes Auswringen ist tabu.

    Besser ist es, wenn nasse Textilien aus Seide oder Wolle zunächst in ein großes Handtuch eingerollt werden, welches die größte Nässe aufsaugt. Danach werden die empfindlichen Kleidungsstücke liegend - aber niemals auf der Heizung - getrocknet.

Gerade Kleidungsstücke aus Seide sollten nur vorsichtig im (kalten) Wasser geschwenkt werden. Kleidung aus Wolle verträgt hingegen durchaus einen gewissen Druck. Allerdings sollten Textilien aus Wolle nicht aneinander gerieben werden.

Auch auf kräftiges Auswringen sollte unbedingt verzichtet werden um den empfindlichen Fasern nicht zu schaden.

Bei der Handwäsche von eher unempfindlichen Kleidungsstücken aus Baumwolle darf natürlich etwas robuster gearbeitet werden. Allerdings ist es sinnvoll, bunte T-Shirts, Pullover oder Hosen immer von der linken Seite zu waschen.

Nicht vorgewaschene Baumwolle (auch helle Kleidung) sollte übrigens einfach für etwa 24 Stunden in kaltes Wasser eingelegt werden. Danach kann das Kleidungsstück ganz normal in der Maschine gewaschen werden. Im Idealfall sollte die Baumwolle dann nicht mehr einlaufen.

Damit die Kleidung auch mit der Handwäsche richtig sauber wird, ohne dass der Stoff durch Reibung zu stark beansprucht wird, sollte immer ein geeignetes Waschmittel verwendet werden.

Für empfindliche Stoffe kann ein Fein- oder Wollwaschmittel verwendet werden. Auf die Verwendung von Voll- oder Buntwaschmittel sollte verzichtet werden.

Grundinformationen und Hinweise zum Wäschewaschen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: bad © Michael Kempf - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema