Denim (Stoff) waschen und pflegen

Denim, auch Jeans genannt, ist robust und strapazierfähig. Echte Denims sind nicht vorgewaschen und "bluten noch sehr stark aus" bei der ersten Wäsche. Auch laufen sie noch gut und gerne 2 Grössen ein. Dewegen werden meistens vorgewaschene jeans verkauft.

Wasch- und Pflegehinweise für Denim

Jeanshosen werden aus Denim hergestellt, ein robuster Stoff aus Baumwolle. Wohl jeder Mensch besitzt mindestens eine Jeanshose aus Denimstoff. Echte Denims sind weder künstlich vorbehandelt noch vorgewaschen. Bei den ersten Wäschen laufen sie bis zu zwei Größen ein und verlieren an Farbe.

Echte Kenner tragen ihre Denim erst ein, die erste Wäsche erfolgt erst nach sechs Monaten Tragezeit - wohl nicht für jeden das Richtige.

Um zu vermeiden, dass die Denim nach der Wäsche nicht mehr passt, werden überwiegend vorgewaschene oder veredelte Jeans verkauft. Sie laufen beim Waschen nur maximal 3% ein, dehnen sich aber wieder beim Tragen. Ungewaschene Denim-Stoffe müssen bei der ersten Wäsche einzeln in die Waschmaschine, denn sie verlieren noch sehr viel Farbe.

Kleiner Tipp: Ein Schuss Essig im letzten Spülgang verhindert das übermäßige "Ausbluten". Vorgewaschene Jeans werden mit der Innenseite nach außen in die Maschine gegeben und bei 40 Grad gewaschen. Colorwaschmittel verhindern das Ausbleichen der charakteristischen Färbungen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • young couple © nsphotography - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema