Teppichreiniger

Chemische Teppichreinigungsmittel oder mechanische Geräte zur Teppichreinigung

Teppichreiniger zur Reinigung von Teppichen aller Art sind im Handel als Flüssigreiniger bzw. Reigungsmittel in Form von zum Beispiel Sprays erhältlich, wie auch als Reinigungsgerät ähnlich eines Staubsaugers für eine mechanische Teppichreinigung.

Hausmann mit Handschuhen, Eimer und Putzmitteln nach getaner Hausarbeit
household home cleaning man for better hygiene © detailblick - www.fotolia.de

Teppichreiniger sind effektive Reinigungsmittel, mit denen Flecken, Staub und andere Rückstände aus Teppichböden entfernt werden können. Es sind verschiedene Ausführungen mit unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten auf dem Markt. Diese sind in den Haushaltsabteilungen von Baumärkten, aber auch in Drogeriemärkten und gut sortierten Supermärkten erhältlich.

Arten von Teppichreinigern

Im Wesentlichen werden zwei Arten von Teppichreinigern unterschieden:

  • Spezialreiniger zur Entfernung vereinzelter Flecken

wie zum Beispiel Rotwein, Rost, Tinte oder

  • Blut und Komplettreiniger für die Reinigung eines ganzen Teppichs.

Reinigungsempfehlung

Wer in seiner Wohnung einen Teppichboden liegen hat, der tut gut daran, diesen alle 2-4 Jahre komplett zu reinigen. Damit werden nicht nur hässliche Grauschleier entfernt, sondern auch tief sitzende Hausstaubmilben, Schmutz und Krankheitserreger. In jedem Fall ist ein frisch gereinigter Teppich wesentlich hygienischer als ein nicht gereinigter, und die regelmäßige Pflege erhöht auch die Lebensdauer des Teppichs.

Durchführung der Komplettreinigung

Die Komplettreinigung wird meist mit Hilfe einer so genannten Shampooniermaschine durchgeführt, die bei Reinigungsfirmen oder Baumärkten ausgeliehen werden kann. Zuerst wird das zu reinigende Zimmer möglichst leer geräumt. Dann wird die Reinigungslauge angesetzt. Meistens wird dazu das Teppichreinigerkonzentrat in Wasser gelöst.

Mit der Maschine wird die Reinigungsflüssigkeit in der richtigen Menge auf den Teppich aufgebracht. Dabei wird der Teppich nur leicht angefeuchtet, keinesfalls komplett durchnässt. Manche Maschinen arbeiten auch mit Reinigungsschaum, der entweder aus Druckluftkartuschen kommt oder aus dem Reinigungswasser erzeugt wird.

Nach einer bestimmten Einwirkzeit werden Reinigungsflüssigkeit bzw. getrockneter Schaum, die nun den ganzen Schmutz aufgenommen haben, wieder vom Teppich abgesaugt. Die meisten Maschinen arbeiten zusätzlich zur Saugvorrichtung noch mit kreisenden Bürsten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Teppichreinigern

Allgemeine Artikel zum Thema Teppichreiniger

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen