Hygiene

Sauber und gepflegt durch den Alltag

Waschen der Hände

Eine ausreichende Hygiene ist unerlässlich zur Erhaltung der Gesundheit und zur Vorbeugung von Krankheiten. Dazu gehört sowohl das Waschen und Reinigen des Körpers, als auch das Putzen der Umgebung. Vor allem Dinge des täglichen Lebens sollten stets sauber gehalten werden.

Füllen der Waschmaschine

Kleidung, Küche und Körper

Waschen, Putzen, Duschen - diese Tätigkeiten sind wichtig für die Hygiene und somit für die Gesundheit. Da wir täglich von für die Augen nicht sichtbaren Bakterien und Krankheitserregern umgeben sind und diese sich auch an Kleidung und Körper haften können, sollte beides stets rein gehalten werden, um einer Infektion vorzubeugen. Allerdings reicht das einfache Waschen und Putzen mit herkömmlichen Reinigungsmitteln im Haushalt aus, um diese Erreger abzutöten. Antibakterielle Mittel und aggressive Säurereiniger sind oftmals schädlich und nicht notwendig, daher sollte genau überlegt werden, ob sie wirklich zum Einsatz kommen.

Tägliche Reinigung der Hände

Die wohl wichtigste Hygienemaßnahme ist das Händewaschen. So können Erreger, mit denen die Hände im Laufe des Tages in Kontakt gekommen sind, durch das Waschen mit Seife von den Händen entfernt werden. Auf diese Weise können Infektionen verhindert werden. Allerdings kann übermäßige Körperhygiene auch durchaus schädlich sein, da der wichtige Säureschutzmantel der Haut dadurch zerstört werden kann und Erreger und Keime es somit leichter haben, in die Haut einzudringen.

Körperhygiene

Putzen & Reinigen