Schön günstig mit Beutel und Co - Anleitung für eine Gesichtssauna mit Tee

Mit einer Gesichtssauna hat man die Möglichkeit seiner Haut etwas Gutes zu tun. Um die gewünschten Erfolge zu erzielen, braucht man dabei nicht unbedingt auf ein teures Gerät aus dem Elektrofachhandel zurückzugreifen. Mit wenigen Utensilien kann man sich seine Gesichtssauna Zuhause auch selber "bauen". Dafür lohnt sich der Einsatz von Tee, der mit seinen heilenden und pflegenden Eigenschaften auf ganzer Linie bei der Hautpflege überzeugt.

Wer seinem Gesicht etwas Gutes tun möchte, der setzt auf die pflegende Wirkung von Tee und Dampfbädern

Kosmetische Anwendungen mit Tee

Tee ist Genuss- und Heilmittel in einem und ist besonders in Sachen Beauty ein kleines Wundermittel der Natur. Ob für schönes Haar, eine glatte und von Unreinheiten befreite Haut oder leuchtende Augen ohne Schwellungen - mit Tee kann man einer Vielzahl von kleinen oder größeren Pflegeschwierigkeiten zu Leibe rücken und für eine natürliche Abhilfe sorgen.

Augenpads

Zu kurz geschlafen, zu viel Wasser im Körper oder auch ein langes Arbeiten am Bildschirm - Gründe für geschwollene Augen gibt es mehr als genug. Tee wirkt hier als abschwellendes natürliches Mittel.

  1. Zwei Beutel Bio-Schwarztee mit heißem Wasser überbrühen, ziehen und abkühlen lassen und dann
  2. jeweils auf jedes geschlossene Augenlid legen.
  3. Nach zehn bis fünfzehn Minuten die Augenpads abnehmen und mit lauwarmen Wasser die Augen leicht nachreinigen.

Die im Schwarztee befindlichen Gerbstoffe beruhigen das Gewebe und lassen fast umgehend Schwellungen rund um die Augenpartie zurückgehen.

Gesichtsmaske

Eine verwöhnende und sehr pflegende Gesichtsmaske, lässt sich mit Grünem Tee und etwas Gesichtscreme sehr rasch herstellen.

  1. Hierzu benötigt man zwei Esslöffel Grünen Tee, der mit der Creme vermischt und auf das Gesicht aufgetragen wird.
  2. Nach 20 Minuten kann man die klärende und hautberuhigende Gesichtsmaske mit einem weichen Papiertuch abnehmen und das Gesicht mit warmem Wasser kurz abspülen.

Vollbad

Cellulite ist lästig und wird besonders mit dem Beginn der warmen Jahreszeit zu einem Thema, das viele Frauen belastet. Ein regelmäßig durchgeführtes Vollbad mit Zinnkraut kann der Orangenhaut zu einer glatteren Optik verhelfen.

  1. Für das entspannende, pflegende und straffende Bad benötigt man zwei Hände voll von Zinnkraut, das auch als Ackerschachtelhalm bezeichnet wird und mit einem Liter heißem Wasser aufgebrüht werden sollte.
  2. Diesen Tee gibt man nach dem Abseihen in ein Vollbad.
  3. Nach fünfzehn bis zwanzig Minuten heißt es raus aus der Wanne,
  4. kurz kalt abduschen und
  5. eine nährstoffreiche Creme auf die Cellulitestellen einmassieren.

Welchen Nutzen hat eine Gesichtssauna mit Tee?

Vor allem Menschen mit Hautproblemen, wie zum Beispiel Akne, wissen die Dienste einer Gesichtssauna zu schätzen:

  1. Schließlich öffnet der warme Wasserdampf, der aus so einem Gerät strömt, die Poren und erleichtert so das Reinigen.
  2. Zugesetzte ätherische Öle helfen darüber hinaus bei der Heilung von entzündeten Pickeln oder ähnlichem.
  3. Außerdem wirkt der warme, feine Wasserdampf sehr entspannend. Vor allem, wenn er mit ätherischen Ölen angereichert ist, die die entspannende Wirkung unterstützen.

Wer seinem Gesicht nun auch etwas Gutes tun möchte, der braucht nicht gleich in den nächsten Elektroladen laufen um sich dort eine Gesichtssauna zu kaufen. Denn alles was man für eine solche Anwendung braucht, hat man in der Regel schon Zuhause.

Gesichtssauna selbst gemacht

Alles was man für die Herstellung seiner eigenen Gesichtssauna benötigt sind:

Wichtig ist, darauf zu achten, dass der Dampf nicht zu heiß ist, sondern dass er sich auf der Haut angenehm warm anfühlt. Um das zu überprüfen kann man beispielsweise ein Badethermometer in die Schüssel legen. Die ideale Wassertemperatur für eine Gesichtssauna liegt bei etwa 40°C.

  1. Im ersten Schritt bringt man Wasser (entweder im Topf oder im Wasserkocher) zum Kochen.
  2. Währenddessen gibt man den Tee in eine ausreichend große, hitzebeständige Schüssel.
  3. Wenn das Wasser kocht, lässt man es kurz abkühlen, sodass es nicht mehr sprudelt. Dann gießt man das Wasser auf den Tee.
  4. Die Schüssel mit dem dampfenden Wasser deckt man nun mit dem Handtuch ab und lässt das Ganze etwa fünf Minuten ruhen.
  5. Dann nimmt man das Handtuch von der Schüssel herunter, beugt sein Gesicht über die Schüssel und deckt mit dem aufgefalteten Handtuch den Kopf und die Schüssel so ab, dass kein Dampf nach außen entweichen kann.

Teesorten für eine Gesichtssauna

Wenn man die Gesichtssauna aufgrund von Hautunreinheiten, Pickeln oder gar Akne anwenden möchte, dann empfehlen sich die Teesorten Salbei und Thymian. Die ätherischen Öle diese Teesorten wirken heilend und entzündungshemmend.

Man kann die Gesichtssauna mit diesen Tees auch dann anwenden, wenn man Pickeln oder Hautunreinheiten vorbeugen möchte.

Auch Pfefferminze und Eukalyptus können dem heißen Wasser einer Gesichtssauna zugefügt werden. Allerdings ist das weniger bei Hautproblemen als bei Erkältungskrankheiten passend.

Ein Dampfbad mit Kamillentee ist gleich in mehrfacher Hinsicht ein hervorragend wirkendes Mittel. So lässt sich mit einem sehr starken Kamillentee und heißem Wasser einerseits die Haut klären, da diese Kombination die Poren öffnet und anderseits auch einen Schnupfen deutlich lindern.

Verschiedene Teesorten für die Gesichtssauna

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • schnupfen.. © drubig-photo - www.fotolia.de
  • Herbal tea © Alexander Raths - www.fotolia.de
  • Tee © Heino Pattschull - www.fotolia.de
  • Tee Salbei - tea sage 01 © Lianem - www.fotolia.de
  • Fresh thyme © Mario - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema