Baby-Öl

Intensive Pflege für zarte Babyhaut

Baby-Öl ist besonders hautverträglich und empfiehlt sich insbesondere zur Reinigung und Pflege trockener oder stark beanspruchter Babyhaut.

Nacktes Baby auf dem Rücken, Mutter massiert seine Brust
Mother massaging baby © Monkey Business - www.fotolia.de

Baby-Öl eignet sich optimal für die umfangreiche Pflege von sehr trockener Babyhaut. Gerade Babyhaut ist seht sensibel und neigt daher dazu, schnell auszutrocknen. Dann ist die Haut strapaziert und spröde.

Ehe sie rissig wird oder schmerzhafte kleine Wunden auftreten, sollte man unbedingt dafür sorgen, dass die Haut wieder weicher und geschmeidiger wird. Ihr natürliches Gleichgewicht kann sie ideal durch die Verwendung von richtigen Pflegeprodukten zurück erlangen, wozu in erster Linie Baby-Öl zählt. Dieses ist besonders mild und daher sehr hautverträglich, so dass es keine Hautreizungen oder Irritationen hervorrufen kann.

Anwendungshinweis

Um eine perfekte Wirkung zu erzielen, sollte man das Baby-Öl regelmäßig anwenden und sanft in die Babyhaut einmassieren. Das Öl spendet dann sehr viel Feuchtigkeit und pflegt die Haut optimal. So ist diese vor einer Austrocknung geschützt und bleibt immer schön weich.

Stark beanspruchte Haut wird so zu einem Fremdwort, denn mit Baby-Öl wird sie richtig behandelt und garantiert nicht mehr zu strapaziert sein.

Weitere Anwendungsgebiete

Von Baby-Öl können nicht nur die Kleinen profitieren, auch für Erwachsene bietet es durch seine wertvollen Inhaltsstoffen einige Anwendungsmöglichkeiten. So lässt sich das Öl

verwenden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zu Baby-Öl

Allgemeine Artikel zu Babyöl

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen