Nagelhautscheren & -zangen

Zur einfachen Nagelhautentfernung

Zu einer gepflegten Optik der Nägel gehört auch das Schneiden der Nagelhaut. Diese überschüssige Hornhaut kann mit Nagelhautscheren oder Nagelhautzangen entfernt werden.

Nahaufnahme Entfernung der Nagelhaut
nail salon, cuticle cut © starush - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Nagelhautscheren & -zangen

Nagelhautscheren und Nagelhautzangen werden bei der Nagelpflege benötigt. Als zwei der wichtigsten Nagelpflegeutensilien leisten die Nagelhautscheren und -zangen einen wertvollen Beitrag bei der Pflege und Erhaltung von schönen und gepflegten Finger- und Fußnägeln. Sie werden sowohl im privaten Bereich als auch in Kosmetik- und Fußpflegestudios benutzt.

Merkmale und Anwendungsgebiete

In der Regel bestehen die Scheren und Zangen aus rostfreiem Edelstahl und zeichnen sich durch eine hohe Festigkeit aus. Nagelhaut wächst von Natur aus immer wieder nach, was im Prinzip nicht weiter störend ist, solange sich diese Haut nicht bis weit über den Nagel hinausschiebt. Sollte dies doch der Fall sein, dann kommen Nagelhautscheren und -zangen zum Einsatz. Mit ihnen lässt sich diese Art weiche Hornhaut sanft und einfach entfernen.

Besonders wenn eine Nagelhaut rissig wird, empfiehlt es sich, mit diesen Manikür- und Pedikürgeräten zu arbeiten. Da man auch die Nagelhaut verletzen kann, sollte man neben dem passenden Werkzeug auch eine gewisse Vorsicht walten lassen. Leichter geht es, wenn man die Finger einige Minuten in warmem Öl einweicht oder auch spezielle Nagelhautprodukte aufträgt.

Neben der reinen Pflege der Nägel erhalten so die Hände und Füße einen ästhetischen Anblick. Nagelhautscheren und Zangen für die Nagelhaut sollten deshalb in keinem Badezimmerschrank fehlen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Nagelhautscheren und -zangen

Allgemeine Artikel zum Thema Nagelhautscheren & -zangen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen