Haarwasser selber machen

Oberer Teil einer Brennesselpflanze hinter Nahaufnahme einer anderen im Wald

Anleitung zum Herstellen zweier verschiedener Varianten von Haarwasser

Haarwasser ist ein ideales Pflegemittel, um die Haare zu kräftigen und ihnen ein gesundes, gepflegtes Aussehen zu verleihen. Kaufen muss man ein solches Produkt nicht, denn ebenso gut kann man Haarwasser auch selber machen.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Ebenso wie zahlreiche andere Haarpflegemittel kann man auch Haarwasser ganz einfach zu Hause selber herstellen. Selbstverständlich sind im Handel zahlreiche dieser Tinkturen von verschiedenen Herstellern erhältlich, aber mit einem nur geringen Aufwand kann man sich das Geld für diese meist nicht sehr günstigen Produkte sparen und selber Haarwässer herstellen. Die Herstellung

  • verursacht nur geringe Kosten,
  • nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und
  • kann von jedem mit einer kurzen Anleitung durchgeführt werden.

Brennnssel-Haarwasser

Selber herstellen kann man zum Beispiel ein Haarwasser, das effektiv gegen die Bildung von Schuppen auf der Kopfhaut wirkt. Dazu hat sich vor allem die Brennnessel als sehr wirksam erwiesen.

Diese benötigt man zur Herstellung des Haarwassers in Form von einem Esslöffel Brennnesselblätter. Die Brennnesselblätter werden mit einer Tasse kochendem Obstessig übergossen, ehe man die Tinktur dann etwa 10 Minuten ziehen lässt.

Anschließend seiht man die Blätter ab und lässt das entstandene Haarwasser abkühlen. Reibt man dann eine kleine Menge der Tinktur in die Kopfhaut ein, so hat dies eine lindernde Wirkung bei

  • Schuppen und
  • Jucken der Kopfhaut.

Birken-Haarwasser

Ebenso leicht kann man auch ein Birken-Haarwasser selber machen, das insbesondere bei

  • schuppiger,
  • juckender oder auch
  • sehr schnell fettender Kopfhaut

zu empfehlen ist.

Dazu benötigt man etwa 5 Gramm getrocknete Birkenblätter, die ebenfalls in Obstessig, aber auch in eine Alkohol-Wasser-Mischung gegeben werden können.

Hat man diese Tinktur ausreichend ziehen und abkühlen gelassen und massiert sie in die Kopfhaut ein, so stellt sich auch mit Hilfe dieses selber gemachten Haarwassers ein positiver Effekt ein.

Grundinformationen und Tipps zu Haarwasser

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: brennende schönheit © DocMcCoy - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema