Haarlack und Haarspray - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Haarlack und Haarspray gehören beide zu den Spray-Fixieren in der Haarbranche.

Haarspray

Das Spray wird gerne zum Finish für alle Frisuren verwendet, die wohl einen Halt, dennoch etwas Beweglichkeit behalten sollen. Es eignet sich daher besonders gut für längeres, wegen der unterschiedlichen Fixier-Qualitäten aber auch für kürzeres Haar. Nach Bedarf kann es täglich mehrmalig angewendet und am Abend gut ausgebürstet werden, ohne dass das Haar an Spannkraft verliert. Früher feierte es die Damenwelt als flüssiges Haarnetz. Alle Frisuren, die mit Wickeln oder Föhn erarbeitet werden, freuen sich über ein elastisches Finish mit dem Haarspray.

Haarlack

Der Haarlack ist eine neuere Erfindung und gibt dem Haar zusätzlich zu seiner extrem festen Standfestigkeit einen glamourösen Glanz. Besonders einzelne Haarpartien oder Kurzhaarfrisuren bekommen damit ihren ganz eigenen Stil. Der Haar-Kreativität stehen somit viele Wege offen. Durch das Auskämmen des Haares am Ende des Tages verliert es allerdings vollständig seine Spannkraft, so dass es ausgewaschen werden sollte.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Haarlack

Haarlack als perfektes Finish

Im Gegensatz zu Haarspray - ein leichtes Fixierungsmittel - entwickelt Haarlack eine außerordentlich starke Haltekraft für das Haar, sobald es...