Glatze

Haarlos durch Rasur oder Haarausfall

Die umgangssprachliche Glatze ist eine häufig anzutreffende Frisur. Vor allem Männer, deren Haar sich schon im jungen Alter lichtet, wählen gerne die Vollglatze als Frisur. Bei einer ungewollten Glatze durch Haarausfall können zum Beispiel Perücken die natürliche Haarpracht ersetzen.

Rückansicht Mann hält sich die Hände auf seinen kahlrasierten Kopf
stressed man © Olga Lyubkina - www.fotolia.de

Eine Glatze beschreibt das Nichtvorhandensein von Haaren auf dem Kopf des Menschen. Dabei ist es egal, ob der Träger sich die Haare aus freien Stücken abrasiert hat oder ob sie aufgrund von Alter und Krankheit ausgefallen sind.

Eine wirkliche Glatzenfrisur muss mit einem Messer bzw. Nassrasierer geschnitten sein, da man die Haare sonst noch ansatzweise sieht und damit über keine Glatze verfügt.

Mögliche Erkrankungen

Wie bereits erwähnt, kann eine Glatze ebenso durch eine Krankheit und deren Folgen entstehen, wie etwa bei Krebspatienten

Auch

kann zu einer Glatze führen. Natürlich gibt es Mittel, die gegen Haarausfall helfen sollen. Allerdings kann das Ausfallen der Haare von der Wissenschaft noch immer nicht abschließend beantwortet werden, dementsprechend kann man Haarwuchsmitteln nur bedingt vertrauen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zur Glatze

Allgemeine Artikel zum Thema Glatze

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen