Der lukrative Markt mit Echthaar-Verlängerungen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Markt mit Echthaar-Extensions boomt, vor allem in Amerika. Die Haare kommen meist aus ärmeren Regionen wie Indien, China und Russland von Frauen, die sich durch den Verkauf ihrer Haare den Lebensunterhalt sichern. Für einen etwa 40 Zentimeter langen Zopf werden in Russland rund 50 Euro gezahlt, eine Menge Geld für Menschen mit finanziellen Problemen.

Blondes Haar ist besonders begehrt und entsprechend mehr Geld wert, da es seltener und deutlich leichter zu färben ist. Doch den meisten Umsatz machen die großen Unternehmen, die aus dem Echthaar Extensions für berühmte Kundinnen wie Paris Hilton oder Jessica Simpson herstellen, die den Trend der Echthaar-Verlängerungen auf der ganzen Welt bekannt gemacht haben.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Kleider

Haariges Outfit für Lady Gaga

Für ihre gewöhnungsbedürftigen Kleider ist Sängerin Lady Gaga schon lange bekannt. Nach ihrem Auftritt in einem Kleid aus echtem Fleisch bei d...