Dauerwellen für große Locken liegen im Trend

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Junge, braunhaarige Frau mit Locken guckt in Kamera

Die einstigen Dauerwellen aus den 80er Jahren lockten sich extrem und erinnerten an das Fell eines Pudels. Für heutige Vorstellungen wären solche Frisuren undenkbar und wären nur ein Zeichen von schlechtem Geschmack.

Lange Zeit war die Dauerwelle out und dies nicht nur wegen ihrer Optik. Die schädigende Wirkung brachte sie in Verruf und so geriet sie immer mehr in Vergessenheit. Ihr Revival darf sie mit schönen großen Locken feiern. Dauerwellenflüssigkeit und Fixierung ermöglichen lang haltende Wellen oder große Locken.

Tipps für strapaziertes Haar

Strapaziertes und blondiertes Haar eignen sich weniger für die chemische Behandlung. Hier empfiehlt sich doch eher das Eindrehen der Haare auf Lockenwickler. Dies ist schonender und fügt keinen Schaden zu. Findet man für die Dauerwelle eine gleichmäßige Struktur des Naturhaares vor, darf mit einem sehr guten Ergebnis nach der chemischen Behandlung gerechnet werden.

Nach der Dauerwelle sind gute Pflegeprodukte empfehlenswert, damit die strapazierte Struktur die benötigten Pflegestoffe erhält.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: young woman with brown curly hair and golden fashion © Lvnel - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Dauerwelle

Die Dauerwelle ist wieder da

Lange war sie totgesagt. Jetzt aber ist sie wiederauferstanden und schöner denn je. Die Rede ist von der Dauerwelle. Mit einem Pudel oder Wisc...

Dauerwelle

Comeback der Dauerwelle

Lang leben die Achtziger! Nicht nur die Neonfarben der Achtziger feiern ein Revival, sondern auch die wildlockigen Frisuren. Prada schickt sei...