Dauerwelle und Färben gleichzeitig erlaubt?

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Nach vielen Jahren liegt die Dauerwelle erneut im Trend. Aus diesem Grund taucht immer häufiger die Frage auf, ob sich Dauerwelle und das Färben miteinander vertragen.

Angeblich soll dies kein Problem sein, wenn die beiden Behandlungen einige Wochen auseinander liegen. Gleichzeit vorgenommen, würden die Ergebnisse durch unzureichende Locken und einer fleckigen Farbe sicherlich enttäuschen.

Ebenfalls würde die geballte Chemie der Haarstruktur und der Kopfhaut einen schweren Schaden zufügen. In einigen Fällen sind Allergien zu bemerken. Häufig entsteht ein Haarbruch, der zu einem ernsthaften Problem werden kann. Empfohlen werden saure und alkalische Dauerwellen durch den Profi.

Pflege und Beratung sind alles

Wichtig ist immer die richtige Pflege nach der Dauerwelle sowie dem Färben. Der entstandene Feuchtigkeitsverlust muss durch Pflegeprodukte wieder zugeführt werden. Im Handel sind entsprechende Produkte vorhanden.

Besondere Vorsicht gilt bei blondiertem Haar. Hier darf auf keinen Fall auf eine professionelle Beratung verzichtet werden, da die Gefahr von Schäden in diesen Fällen enorm groß sind.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Dauerwelle

Die Dauerwelle ist wieder da

Lange war sie totgesagt. Jetzt aber ist sie wiederauferstanden und schöner denn je. Die Rede ist von der Dauerwelle. Mit einem Pudel oder Wisc...

Dauerwelle

Comeback der Dauerwelle

Lang leben die Achtziger! Nicht nur die Neonfarben der Achtziger feiern ein Revival, sondern auch die wildlockigen Frisuren. Prada schickt sei...