Tipps zum Schminken des langen oder runden Gesichts

Frau mit hellem Lidschatten, grünen Augen und apricot Lippenstift hält Schminkpinsel an rechte Wange

Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Schminken achten müssen, wenn Ihr Gesicht lang und schmal oder aber rundlich ist

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Strukturiertes Schminken ist bei Frauen mit runden oder schmalen und länglichen Gesichtsformen besonders wichtig. Mit klaren Konturen und Struktur lassen sich ganz einfach ein paar Pfund hin bzw. wegschminken. Werden die Vorzüge im Gesicht mit hellen, freundlichen Farben hervorgehoben, verschwinden die ungeliebten Sachen im Schatten.

Problematische Gesichtsformen

Besonders bei einem runden oder länglichen Gesicht sollten die Wangen betont werden. Durch die allgemein runde Form des Gesichtes gehen die Wangen häufig unter und wirken eingefallen. Um dem langen Gesicht mehr Fülle zu geben, wird ebenfalls die Wangenpartie hervorgehoben.

Dem Hervorheben der Wangen sollte eine ebenmäßige Grundierung des Teints vorangehen. Das Gesicht wirkt maskenhaft geschminkt wenn nach dem Make-up nicht einige Akzente gesetzt werden. Eine rosige Farbe der Wangen wirkt natürlich und frisch.

Das Gesicht schmaler erscheinen lassen

Als Ideal gilt im Beauty-Bereich die ovale Gesichtsform. Wer diese nicht von Natur aus hat, schminkt sie sich einfach. So beispielsweise kann man runden Gesichtern mit Rouge mehr Kontur verleihen.

Allerdings ist darauf zu achten, dass sich in dem Rouge keine Glanzpartikel befinden bzw. dass nicht mit einem glossigen 3-in-1-Stift geschminkt wird, da Glanz die Rundungen des Gesichts zusätzlich betont.

Korpulentere Damen kennen diesen Effekt von der Kleidung: Im Glitzertop sieht man doppelt so füllig aus, als man ist. Beim runden Gesicht also matte, kompakte Produkte verwenden, am besten in erdigen Nuancen.

Betonte Wangenknochen - Die hohe Kunst des Rouge-Trends

Seitenansicht blonde Frau in weißem Handtuch steht vor Badezimmerspiegel und schminkt sich
blond in bathroom © photoCD - www.fotolia.de

Neben den Big Brows galten hohe Wangenknochen in diesem Jahr als das Stilmittel schlechthin, um das Gesicht zu betonen. Und der Trend hält nach wie vor an, denn kaum etwas lässt einen im Handumdrehen so edel und sexy zugleich wirken wie richtig betonte Wangenknochen. Optisch wird das Gesicht verschlankt und erhält eine erotisch-unschuldige Anmutung, die Männer in den Wahnsinn treibt und beinahe jedem Outfit das ideale Finish gibt.

Um den Look á la Lagerfeld und Co. richtig hinzubekommen, braucht es etwas Vorbereitung. Eine gut gepflegte Haut und eine passende Foundation sind die Voraussetzung, damit der Rouge-Trend funktioniert. Dann wählt man einen Ton, der ein bis zwei Nuancen dunkler ist als die eigene Haut. Die Gesichtshaut wird gespannt, indem man einen Kussmund macht. Dann wird das Rouge entlang der entstehenden Linie hin zum Mund aufgetragen.

Die Übergänge sollten dabei nicht zu hart sein und ruhig bis zum Haaransatz gehen. Anschließend wird das Ganze mit einem helleren Rouge überblendet. Die Kombination gibt einen Extra-Kick Frische. Dazu passt ein etwas strengerer Dutt oder eine Hochsteckfrisur.

Die Vorzüge betonen

In der Regel sind die Augen bei Menschen mit runden Gesichtsformen eher klein, häufig wirken die Augen durch die Lider gedrückt. Der Mund ist meistens unauffällig.

Schöne Augen können durch auffälliges Schminken vergrößert und somit in den Vordergrund gerückt werden, die Blicke der anderen werden mit diesem Trick auf das "Wesentliche" gelenkt.

Auch schön geformte und volle Lippen können mit kräftigen Farben zum Mittelpunkt des Gesichts werden und von der runden Gesichtsform ablenken.

Hinweis: Betonen Sie stets entweder die Augen oder der Mund mit hellen, frischen Farben. Ein Highlighter um die Mundpartie und unter den Augen lässt das Gesicht frischer erscheinen – Sie werden sehen, diese Schminktipps machen auf einen Schlag schlank.

Augenbrauen richtig zupfen

Die richtige Form der Augenbrauen ist bei runden Gesichtern besonders wichtig. Die Brauen sehr schmal zu zupfen ist bei dieser Gesichtsform ein Fehler. Breite und runde Gesichter wirken dadurch noch voluminöser. Etwas breitere Augenbrauen, die bestenfalls an den äußeren Enden am höchsten sind, lassen das Gesicht schmaler erscheinen.

Mit einer Brauenbürste werden die kleinen Härchen in Form gebracht und feine Striche mit einem Brauenstift lassen die Augenbrauen voller erscheinen. Zudem können kleine Unregelmäßigkeiten oder Lücken in den Brauen mit einem Brauenstift kaschiert werden.

Lidstrich im Handumdrehen - So klappt es mit den perfekt betonten Augen

Nahaufnahme rechtes geschminktes Auge einer jungen Frau
The macro female eye © Mikhail Lukyanov - www.fotolia.de

Ob mit Kajal oder flüssigem Eyeliner, ob dezent für das Büro oder dramatisch für die Party - auf einen Lidstrich wollen die wenigsten Frauen verzichten. Kein Wunder, denn der dunkle Akzent öffnet die Augen optisch.

Mitunter haben einige aber Schwierigkeiten mit dem Auftrag. Dazu gibt es einen einfachen Trick. Mit dem Stift oder Pinsel werden eng am Wimpernkranz in kurzen Abständen Punkte gemacht. Diese müssen dann nur noch zu einem Strich verbunden werden. Der Ellbogen sollte dabei immer auf das Waschbecken oder die Spiegelablage aufgestützt sein.

Zur Sicherheit sollte man sich einige Wattestäbchen und etwas flüssigen Make-Up-Entferner zurecht legen. Damit kann man schnell kleinere Patzer wieder korrigieren.

Tipps: Das Sollten Sie beim Augen Make-Up beachten

Visagistin schminkt junge Frau mit rotgefärbten Haaren
beautician is doing make-up to red-haired woman © fotum - www.fotolia.de

Die aktuellen Fashion Shows haben es gezeigt: Für einen dramatisch guten Augenaufschlag braucht es jetzt kaum noch mehr als die üblichen Verdächtigen. Mit Kajal bzw. Eyeliner, Mascara, Lidschatten sowie einer passenden Basis sind Sie gerüstet für das perfekte Augen Make-Up!

Augenbrauen und Wimpern in Form bringen

Wichtig: Damit alles rundum hübsch ausschaut, muss natürlich wie immer die Basis stimmen. Dazu gehört auch die richtige Brauenform. Ganz schmal gerupft muss heute niemand mehr herumlaufen - natürliche Looks sind angesagt! Zumindest die Nasenwurzel sollte aber in jedem Fall haarfrei bleiben, außerdem sollten Sie Ihren Brauenbogen betonen, ausgehend vom höchsten Punkt. Unsicher? Dann empfehlen wir einen Besuch in der "Brow Bar", wo sich Kosmetikerinnen speziell auf die individuell perfekte Brauenform spezialisiert haben. Danach können Sie´s ganz leicht selbst nachmachen!

Ebenfalls wichtig für eine gute Basis: Müde Wimpern werden mit einer Wimpernzange in Form gebracht, zu helle Wimpern können mit Spezialfarbe nachgefärbt werden (auch hier: bei Unsicherheit lieber zum Profi!). Auf keinen Fall übliche Haarfärbemittel verwenden! Nun sollten mit dem Gesicht auch Augenlider und die Partien rund um die Augen mit einem Concealer bzw. einer passenden Grundierung bearbeitet werden.

Augen-Make-Up: Nude-Look, Smokey Eyes und Glitzer-Aspekte

Kommen wir nun endlich zum eigentlichen Augen Make-Up: Hier sind heute viele Trends und Farben gleichzeitig erlaubt. Was darf´s denn heute sein? Ein schöner Nude-Look, angesagtes Azurblau, ein hinreißendes Pfirsich-Rosé? Probieren Sie ruhig ein wenig aus, was neben Ihrer Augen- und Haarfarbe auch dem eigenen Stil zu Gesicht steht.

Smokey Eyes gehen als ultimativer Klassiker natürlich immer. Und wenn Sie keine Lust auf Lidschatten haben: Probieren Sie den Laufsteg-Trend der New Yorker Fashion Week und tragen Sie kunterbunten Eyeliner, gern in Knallfarben - fertig ist das Szene-Syling! Absolut angesagt bleiben außerdem glitzernde und schimmernde Akzente, die Sie als fertiges Produkt (zum Beispiel in Form von Creme-Lidschatten) oder als Extra auf die Augenlider geben.

Wichtig: Damit die empfindliche Augenpartie nicht unnötig gereizt wird, gehört das Abschminken danach natürlich ebenso dazu. Kaufen Sie ein spezielles Abschminkprodukt für die Augen und seien Sie konsequent, selbst nach einer durchfeierten Nacht. Ihr Teint wird´s Ihnen danken - und Sie können auch beim nächsten Mal wieder ein dramatisch schönes Make-Up auf die Augen zaubern!

Wimpern durch richtiges Schminken zur Geltung bringen

Geschlossenes weibliches Auge, daran wird Mascarabürste gehalten
Brush for eyelashes © Valua Vitaly - www.fotolia.de

Ohne Schminke aus dem Haus zu gehen, kommt für viele Frauen in der heutigen Zeit gar nicht in Frage. Rasch noch etwas Puder und Wimperntusche auftragen, schon kann es losgehen. Mit einigen Schminktipps kann man seine Augen sogar richtig schön zur Geltung bringen.

Wimpernzange, Wimperntusche und der richtige Pinsel für die Wimperntusche

Beim Schminken der Wimpern kommt es natürlich neben der richtigen Technik vor allem auch auf das verwendete Make-up an. Auch eine entsprechende Vorbereitung ist durchaus wichtig. Noch bevor der Mascara aufgetragen wird, sollten die feinen Wimpern mittels einer Wimpernzange ein wenig in Form gebracht werden. Auch eine Wimpernbürste gehört in jedes Schminktäschchen. Doch sollte man hier stets auf die für seine Wimpern passende Bürste achten. Kurzen Wimpern etwa kann man mit einer gebogenen Bürste optisch verlängern, während man bei feinen Wimpern hingegen greift man besser zu einer buschigen Bürste.

Zwar ist teurer nicht immer auch gleich besser. Doch auf preisgünstige Wimperntusche sollte man im Idealfall dennoch verzichten, da diese kaum Pflegestoffe enthalten und sich zudem schwerer auftragen lassen.

Schlanker mogeln mit Rouge

Gezielt eingesetzt wirkt Rouge schlank machend. Ein dunkles Rouge ist für eine runde Gesichtsform sehr vorteilhaft. Rouge lässt das Gesicht frischer und strahlender wirken. Es wird gezielt unterhalb der Wangenknochen aufgetragen, allerdings dezent und nicht plakativ.

Tipp: Zum Modellieren der unteren Gesichtshälfte eignet sich Puder-Rouge im Bronzefarbton bei runden Gesichtern besonders gut. Der Pinsel wird am oberen Ohrenansatz angesetzt und nun die Wangenknochen entlang bis zum äußersten Mundwinkel schräg hinab gezogen. Dieser Trick sorgt für eine schmalere Optik.

Zusätzliche Tipps für das runde Gesicht

Mit der richtigen Frisur lässt sich das Gesicht deutlich schmaler frisieren. Sehr vorteilhaft ist es, wenn die Haare aus der Stirn frisiert sind. Hochgestecktes Haar streckt ungemein und lässt jede Frau schlanker wirken.

Ein Mittelscheitel kann hier übrigens zusätzlich strecken, vor allem, wenn er zu einem V-Ausschnitt, hervorgehoben durch eine lange Kette, kombiniert wird. Lang herunterhängende Ohrringe strecken den Hals und dienen als Hingucker.

Durch Betonen der Wangenknochen erscheint das Gesicht schmaler
Durch Betonen der Wangenknochen erscheint das Gesicht schmaler

Das Gesicht voller erscheinen lassen

Bei einem schmalen Gesicht werden ebenfalls die Wangen betont, um diese voller und das Gesicht rundlicher wirken zu lassen. Die Wangen werden mit etwas Rouge, welches zu den Seiten hin verwischt wird, hervorgehoben. Mit dem Rouge lässt sich das lange Gesicht zusätzlich optisch verkürzen, wenn jeweils ein Tupfer am Haaransatz sowie an der Kinnspitze aufgetragen wird.

Beides gut ausblenden, sodass nur eine natürliche Schattierung wahrnehmbar ist. Diese erreicht man am besten mit Erd- oder Rosenholztönen.

Man sollte darauf achten nicht zu viel Rouge zu verwenden. Das Gesicht sieht schnell überschminkt aus und wirkt wie das einer Puppe. Um einen natürlichen Look zu erhalten, sollte nur wenig des roten Puders verwendet werden.

Langen Gesichtern stehen:

So zaubern Sie mehr Fülle ins Gesicht

Durch die richtige Farbwahl bei Make-up, Foundation und Rouge kann ein schmales Gesicht optisch voller erscheinen

Junge Frau trägt Rouge mit Pinsel auf, lacht und schaut nach oben
brush © Dusan Zidar - www.fotolia.de

Beautyblogs und Frauenzeitschriften sind voll von Tipps, wie Frau sich durch das sogenannte Konturieren optisch verschlanken, also schmaler schminken und Pölsterchen kaschieren kann.

Genauso kann aber das Gegenteil ein Problem sein: Frauen mit einem ovalförmigen Gesicht fällt es oftmals schwer, zusätzliche Fülle hinein zu zaubern - gerade bei ohnehin zierlicher Figur wirkt das gesamte Aussehen dann meist noch länger, quasi ohne Profil.

Helle und dunkle Töne richtig einsetzen

Ein paar grundsätzliche Tipps vorab: Alles, was hell ist, vergrößert optisch - während dunkle Töne umgekehrt zusätzlich verschmälern. Vermeiden Sie also unbedingt düstere Foundation und greifen Sie im Zweifel immer lieber zum Highlighter als zum Bronzing-Puder.

Auch Knallfarben sind für schmale Frauen absolut erlaubt, sie sorgen für zusätzliche optische Details und machen das Gesicht somit zum echten Hingucker.

Rouge richtig auftragen

Rouge soll in diesem Fall eben gerade nicht optisch verschlanken, sondern mehr Breite ins Gesicht zaubern. Wählen Sie also einen quer bzw. leicht schräg zum Gesicht stehenden Verlauf, am besten von den Wangen bis zum Ohr.

In puncto Farbe sind dann wieder alle Nuancen erlaubt, wobei helle und frische Farben besonders empfehlenswert sind.

Gesicht optisch verkürzen

Ein Gesicht, das nicht nur besonders schmal, sondern auch recht lang wirkt, kann durch einen leichten Trick optisch verkürzt und somit zugleich verbreitert werden: Hierzu schminkt man die Kinnpartie sowie gegebenenfalls den oberen Bereich der Stirn mit Make-Up, das eine feine Nuance dunkler ist als die übliche Foundation.

Auf sauber verblendete Übergänge achten, schon ist der Look perfekt!

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Cosmetic brush © Valua Vitaly - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Make-up. © BillionPhotos.com - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema