Die richtige Pflege bei Lippenherpes

Lippenherpes ist eine der häufigsten Hautkrankheiten. Etwa die Hälfte der Bevölkerung hat irgendwann mit den kleinen Bläschen an der Lippe zu kämpfen. Um diesen Ausschlag schnell wieder los zu werden, gibt es verschiedene Möglichkeiten die Lippen bei Herpes zu pflegen.

Um die Ausbreitung und Auswirkungen der Bläschen zu verhindern und zu bekämpfen, müssen die Lippen besonders gepflegt werden

Lippenherpes

Bei Lippenherpes handelt es sich um eine Virusinfektion. Diese wird durch sogenannte Herpes-Simplex-Viren hervorgerufen. Das Virus verbleibt nach der ersten Ansteckung, welche meist im Kindesalter stattfindet, ohne weiteren Ausbruch ein Leben lang im Körper.

Besonders häufig ist eine geschwächte Immunabwehr der Grund für die Bildung der Bläschen. Auch

  • seelische Belastungen,
  • eine Erkältung,
  • starke Sonnenbestrahlung oder
  • ein ausgeprägtes Ekelgefühl

können den Lippenherpes begünstigen. Bereits einige Tage vor Ausbruch zeigen sich Anfangssymptome, wie ein Spannungsgefühl oder Kribbeln auf der Haut.

Ursachen von Lippenherpes

Ein Ausbruch dieser Hautkrankheit äußert sich in schmerzhaften und juckenden Bläschen an den Lippen und Mundwinkeln. In extremen Fällen breiten sich die Bläschen bis hin zu Nase und Wangen aus. Es dauert einige Zeit, bis die Herpesbläschen abheilen und sich Krusten bilden.

Lippenpflege bei Herpes

Um die Ausbreitung sowie die Auswirkungen der Bläschen zu verhindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen, müssen die Lippen besonders gepflegt werden. Bei Lippenherpes gibt es eine Vielzahl von

welche den Lippenherpes bekämpfen sollen. Diese Mittel sind in der Apotheke erhältlich und meist nicht rezeptpflichtig. Die Medikamente können das Virus nicht zerstören, sondern es lediglich wieder in den Ruhezustand versetzen.

Die Salben enthalten häufig den Wirkstoff Aciclovir, welcher die Vermehrung der Viren und somit eine weitere Ausbreitung der Bläschen verhindert. Die Behandlung mit der Herpessalbe sollte möglichst früh erfolgen, um eine gute Wirkung zu erzielen.

Hausmittel gegen Herpes

Möchte man keine Medikamente nehmen, findet man auch im Haushalt einige Mittel, um die Bläschen zu bekämpfen. Das bekannteste Hausmittel ist Honig. Dieser wird nicht nur für die Lippenpflege, sondern auch gegen Lippenherpes eingesetzt. Er wirkt antibakteriell und fördert die Heilung der Herpesbläschen. Der Honig sollte viermal täglich auf die betroffene Stelle getupft werden.

Den gleichen Effekt erreicht man mit Hilfe von Zitronenmelissen-Öl. Teebaumöl wird vor allem bei ersten Anzeichen von Herpes verwendet. Durch die antibakterielle Wirkung kann ein Ausbruch verhindert werden. Hierfür wird etwas Teebaumöl in eine Creme gegeben und auf die spannende und kribbelnde Stelle getupft.

Darauf sollte man achten

  • Es sollte darauf geachtet werden die Herpesbläschen trocken zu halten und nicht mit herkömmlichen Cremes einzucremen.
  • In diesem Stadium des Herpes sollte man die Bläschen möglichst nicht mit den Fingern berühren.
  • Werden die Blasen verletzt, tritt Flüssigkeit aus, welche durch Hautkontakt an andere Personen weiter gegeben werden können.
  • Auf keinen Fall dürfen die Bläschen ausgedrückt werden. Um Salben und andere Mittel aufzutragen, sollte stets ein Wattestäbchen verwendet werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Close up of lips affected by herpes. © uwimages - www.fotolia.de
  • lips affected by herpes © Cherries - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema