Falten

Ungeliebte Gesichtsfalten an Mund, Stirn, Wangen und Augen aufgrund der natürlichen Hautalterung

Irgendwann bekommt Sie jeder: Gesichtsfalten, vor allem unter den Augen, an der Stirn und um den Mund. Doch dank Forschung und einer Vielzahl an Kosmetikprodukten sowie Verfahren zur Faltenbehandlung läßt sich die Hautalterung zumindest verlangsamen.

Alte Frau mit braunen Augen blickt in die Ferne, die linke Hand an der Wange
elderly woman contemplating © absolut - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Falten

Die Haut altert, wie alles an uns. Die Zellstabilität wird geringer, die Versorgung mit Feuchtigkeit nimmt ab und ebenso die Spannkraft der Haut. Falten entstehen.

Risikofaktoren

Umwelteinflüsse wie zum Beispiel

können die Haut zusätzlich schädigen. Da die Haut praktisch ein Gedächtnis hat, werden einmal erworbene Schädigungen, immer in der Haut nachzuweisen sein. Auch die persönliche Lebensführung spielt eine große Rolle.

etwa sind Zellgifte, die die Hautalterung beschleunigen, genauso wie

  • eine ungesunde Ernährung.

Faltenarten

Je nachdem, an welcher Stelle Falten auftreten, unterscheidet man:

Faltenbehandlung

Wer Falten bekämpfen möchte, sollte darauf achten, sich an diese Einsichten zu halten. Besonders Nikotin und die Sonne schädigen die Haut sehr. Antifalten-Cremes können verlorene Feuchtigkeit zurückbringen, aber auch normale Hautpflegeprodukte können gut verwendet werden. Vitamin A und E sowie Hyaluronsäure sind gut, um die Faltenbildung zu vermindern. Allerdings wird von den Herstellern oft mehr versprochen als geleistet. Alterung und damit Faltenbildung kann nicht aufgehalten werden und gehört zum Leben dazu.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Falten

Allgemeine Artikel zu Falten und Hautalterung

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen