Strahlender Blick: Das richtige Make-up für heller wirkende Augen

Junge, dunkelhaarige Frau mit Wattepad beim Abschminken

Erst wenn das gesamte Gesicht perfekt geschminkt ist, kommen die Augen so richtig schön zur Geltung

Das gesamte Erscheinungsbild lässt sich mit dem richtigen Augen-Make-up perfektionieren. Ein strahlendheller Blick wirkt offen und positiv auf sein Gegenüber und entspricht dem Schönheitsideal unserer Zeit. Vorteilhaft geschminkte Augen lassen diese nicht nur heller, sondern auch größer erscheinen.

Das Augen-Make-up allein lässt die Augen noch nicht heller wirken. Zu einem gelungenen Make-up gehört eine Foundation, die auf den Haut- und Haartyp abgestimmt ist. Wichtig sind zudem

  • rosige Wangen,
  • der perfekte Wimpernschwung und
  • ein verführerisch geschminkter Mund.

Erst wenn alle aufeinander abgestimmte Komponenten sorgfältig aufgetragen sind, kommen die Augen so richtig schön zur Geltung.

Makelloser Teint

Ein makelloser Teint ist besonders wichtig, damit die Blicke nicht von den Augen abschweifen. Flüssiges Make-up lässt sich mit einem kleinen Schwamm besonders leicht auftragen. Für ein Tages-Make-up sollte sparsam mit der Foundation umgegangen werden, am Abend darf es etwas mehr sein.

  1. Selbstverständlich sollte die Haut vorher gereinigt und mit einer Feuchtigkeitscreme vorbereitet sein. Für das Make-up wählt man einen Farbton, der eine Nuance heller ist als der eigene Hautton. Die Foundation sollte feine Unebenheiten genügend abdecken.

  2. Für grobe Hautunreinheiten wie Pickel und unschöne Augenringe, die jetzt noch zu sehen sind, hilft das Einklopfen von Concealer. Insbesondere um die Augen herum ist es ratsam, die Farbe eine Nuance heller als die Foundation zu wählen, so wirkt die gesamte Augenpartie viel heller und klarer.

  3. Mit einem Hauch Puder wird im Abschluss alles fixiert.

Das Augen-Make-up

Wenn die Augen heller und strahlender wirken sollen, benötigt man einen hellen Lidschatten, das öffnet den Blick. Bei tief liegenden Augen gehört der helle Lidschatten ausschließlich auf das bewegliche Lid, so werden sie optisch hervorgeholt. Je nach Geschmack und Anlass kann der Lidschatten auch mit einem leichten Schimmer das Auge betonen.

Als Extrakick: Ein Tupfer weißen Lidschatten in die inneren Augenwinkel und direkt unter den äußeren Brauenbögen lässt die Augen strahlen.

Mit einem hellen oder weißen Kajal, der auf die Wasserlinie im inneren Augenlid aufgetragen wird, werden die Augen nochmals vergrößert. Um optisch mehr Plastizität zu erzeugen, erhält das Oberlid einen Lidstrich. Mit einem dunklen Kajal geht man nun am unteren Lidrand entlang, dicht am Wimpernkranz.

Das kräftige Tuschen von Mascara, an den oberen und unteren Wimpern, ist bei diesem Make-up unerlässlich. Zusätzlichen Schwung erhalten die Wimpern durch den Einsatz einer Wimpernzange (vor dem Tuschen verwenden!).

Smokey Eyes: So gelingt der perfekte Look

Um einen gelungenen Smokey Eyes Look zu erhalten sollte man es einfach ausprobieren

Lidschattenbrösel in grau, lila, orange und grün, dahinter Mascarabürste und Kajalstift
Makeup © HLPhoto - www.fotolia.de

Smokey Eyes - zwar lieben wir Frauen diesen Look, doch leider scheuen wir uns viel zu oft davor, ihn auch wirklich auszuprobieren. Dabei kann man hier gar nicht so viel falsch machen wie zunächst angenommen und kleine Fehler können problemlos ausgebessert werden. Benötigt werden lediglich Lidschatten in kräftigen Farben, Pinsel, Wimperntusche und Kajalstift und schon kann es losgehen.

Schminkvorgang und Reihenfolge beim Auftragen der einzelnen Komponenten

Und damit der Look auch wirklich perfekt wird, sollte man beim Schminken folgendes beachten: Zunächst die komplette obere Augenpartie in Weiß grundieren, anschließend das bewegliche Lid mit einer rauchigen Farbe bis hin zur Lidfalte schattieren bevor man einen dunkleren Farbton über Lidfalte und bewegliches Lid gibt.

Unmittelbar im Anschluss daran die Übergänge noch ein wenig mit den Fingern oder einem Wattestäbchen verwischen und dem Auge mit Hilfe von Kajalstift und Wimperntusche Kontur und Farbe verleihen. Übrigens müssen Smokey Eyes nicht zwingend schwarz sein, auch Grün-, Braun- und Violetttöne können die Augen zum Strahlen bringen und sorgen für einen dramatischen Auftritt.

Die neuen Augen-Make-Up-Trends

Schwarzer Lidstrich und dunkler Lidschatten sind die Trends in Sachen Augen-Make-Up für den Herbst

Geschlossenes weibliches Auge mit üppig geschminkten Smokey-Eyes, Lid nach oben verlängert
Long woman eyelashes brushing black mascara. © Valua Vitaly - www.fotolia.de

Im Herbst werden die Augen der Damenwelt vor allem von einem umrahmt: dem Eyeliner. Der schwarze Lidstrich ist DAS Muss in der tristen Jahreszeit. Besonders chic passen die geschminkten Katzenaugen zur Retromode im 50er- und 60er-Jahre-Stil. Schwarzer Eyeliner ist dabei zugleich sexy, elegant und klassisch. Zudem betont er die Augen durch seine satte Farbe mehr, als es Lidschatten tut. Besonders leicht geht das Auftragen dabei mit einem Liner in Stiftform. Kräftiger ist dagegen ein Pinsel-Eyeliner.

Wer Lidschatten liebt, sollte zu Grün- oder Blautönen greifen. Auch Violett und dunkles Grau sind angesagte Herbstfarben. Wichtig in dieser Saison: Lidschatten sollten farblich auf das Outfit abgestimmt sein, also Ton in Ton gehen.

Smokey Eyes komibinieren die Augen-Make-Up-Trends

Wer beide Augen-Make-Up-Trends des Herbstes verbinden möchte, schminkt sich Smokey Eyes aus grauem Lidschatten und schwarzem Eyeliner. Unterhalb der Augenbraue darf abends sogar etwas silberner Lidschatten aufgetragen werden.

Passend zu Smokey Eyes sind breite Augenbrauen. Der Trend, die Brauen zu rasieren und mit Augenbrauenstift nachzuzeichnen, ist endgültig passé. Auch hauchdünne Augenbrauen sollten der Vergangenheit angehören. Zupfen ist zwar nach wie vor angesagt, jedoch nicht mehr so dünn. Stattdessen ist ein natürlicher Look auf der Tagesordnung.

Passend zum Thema

    Lidschatten, Eyeliner und Mascara - Die Farbe Blau dominiert die Make-Up Trends 2013

    Nahaufnahme der Augenpartie einer Frau mit winterlich blau geschminkten Augen und Schnee-Schmuck auf der Stirn
    Winter Christmas holiday makeup © Subbotina Anna - www.fotolia.de

    Für den Frühling 2013 waren sich namhafte Kosmetikhersteller einig, dass die Farbe Blau in allen erdenklichen Nuancen den Trend bestimmen soll. Speziell für diesen Look wurde der Bereich der dekorativen Kosmetik mit Neuheiten bedient. Cremige Eyeliner von Clinique machen den exakten Lidstrich mühelos möglich. Katzenaugen entstehen durch den Automatic Pencil for Eyes Stift dieses Herstellers.

    Schönes Indigoblau wird hier durch La Biosthétique angeboten. Dior ließ sich durch paradisische Vögel zu einem Retro-Look like Twiggy inspirieren. Fünf Couleurs Wild Feather regen so beim Auftragen die Phantasie an. Viel Nostalgie wird von Estée-Lauder sehr reizvoll verbreitet. Pure Color Pretty Naughty zaubert als Lidschatten den gewollt pastelligen Look in das feminine Gesicht.

    Mit sechzehn Stunden Haltbarkeit des Shimmering Cream Eye Color, lockt Shiseido zu einem aufsehenerregenden Style beim Schminken. Der Lidschatten Benafsaj von Mac steht als limitierte Edition zum Kauf bereit. Der Stylo Yeux True Blue und Mascara in Gelb, Blau und Türkis von Chanel, lassen sehr kreative Inszenierungen entstehen.

    Smokey Eyes - festliche Looks für Weihnachten und Silvester

    Portrait eines Models mit kurzen schwarzen Haaren, schwarzem Make-up und schwarzen Fingernägeln, Hand verdeckt den Mund
    Fashion art portrait of beautiful girl. Vogue style woman © Subbotina Anna - www.fotolia.de

    Smokey Eyes gehören zu den beliebtesten Schminktechniken beim Augen-Make-up. Meistens verbindet man damit eher dunkel umrandete Augen, doch man kann diesen Look auch sehr festlich gestalten, sodass er zu den bevorstehenden Weihnachtstagen sowie zu Silvester passt.

    Zunächst sollte dabei eine helle Lidschattenfarbe, beispielsweise Weiß oder auch ein dezentes Gold gewählt werden. Diesen Lidschatten trägt man auf die obere Lidpartie auf. Anschließend wird die Lidfalte geschminkt; hier passt je nach Outfit ein etwas dunklerer Goldton, aber auch Grau ist zum Beispiel möglich. Ein noch dunklerer Ton kommt nun auf das bewegliche Lid und wer einen funkelnden Effekt erzielen möchte, sollte mit entsprechendem Glitzer-Lidschatten in Silber- oder Goldtönen arbeiten.

    Zuletzt trägt man noch reichlich Mascara auf. Das restliche Make-up sollte, besonders wenn die Augen recht dunkel geschminkt sind, dezent gehalten werden. Ein leichtes Rouge sowie Lippenstift in hellen Tönen oder auch ein farbloser Lipgloss sind hier die richtige Wahl.

    Mehr Ausdruck

    Für mehr Ausdruck und einen frischen, lebendigen Teint sorgt Rouge. Ob als Puder oder in flüssiger Form, Rouge gibt es in den unterschiedlichsten Farbnuancen. Je nach Gesichtsform wird er unterhalb der Wangenknochen oder der Schläfe bis auf die Wangen gesetzt. Rosige Wangen lassen auch die Augen heller und leuchtender wirken.

    Die Augenbrauen bilden den perfekten Rahmen für strahlende Augen. Sie werden nur unterhalb der Braue gezupft, damit das Auge größer und wacher erscheint. Heute sind breite Brauen in Mode, darum sollten nur sehr wenige Härchen mit der Pinzette gezupft werden.

    Mit einem Brauenstift oder Puder im Farbton der natürlichen Haarfarbe werden die Augenbrauen nachgezeichnet, um kleine Lücken zu kaschieren.

    Der Kussmund

    Der perfekte Kussmund zieht alle Blicke auf sich
    Der perfekte Kussmund zieht alle Blicke auf sich

    Beim Lippenstift hat man die Qual der Wahl, denn die Auswahl ist riesig und stets kommen neue Modefarben hinzu. Wer den Blick eher auf seine Augen lenken möchte, kommt sicherlich mit einem schimmernden Lipgloss oder einem Lippenstift in Nudetönen bestens zurecht. Wer kräftige Farben aufträgt, lenkt die Blicke auf den Mund, der dann aber auch wirklich perfekt geschminkt sein muss.

    Fazit

    Damit die Augen heller wirken, sollten die Augenlider entsprechend hell geschminkt werden. Hierfür sind alle hellen Farbtöne geeignet, die die Schminkpalette so hergibt, sie machen das Auge optisch größer und strahlender. Entsprechend kleiner wirken dunkel geschminkte Augen.

    Als Tages-Make-up sehen helle Augen natürlicher aus und eignen sich bestens im Büro. Für den Abend darf es dann ein wenig mehr und dunkler sein, damit das Augen-Make-up nicht zu ausdruckslos ist.

    Augenkosmetika enthalten gefährliche Stoffe

    Auswahl an Lidschatten in verschiedenen Farben mit Applikator
    eyeshadow © Lori Martin - www.fotolia.de

    Wie das Kantonslabor Basel kürzlich herausfand, kann die Anwendung von Augenkosmetika auch gründlich ins Auge gehen.

    In über 50 Prozent der getesteten Mascaras, Eyelinern und Lidschatten wurden gefährliche Stoffe, wie das Erbgut schädigende Chemikalien oder verbotene Farbstoffe gefunden. Wie das Labor weiter berichtet, könne man nicht einmal davon ausgehen, dass teure Markenprodukte unbedenklicher seien. Das Risiko, schädliche Kosmetika zu erstehen, sei in Boutiquen, Drogerien und Billigläden ziemlich ähnlich ausgeprägt.

    Größere, bekanntere Hersteller haben mittlerweile zugesagt, dass sie zukünftig auf die Chemikalien, die das Erbgut angreifen und sogar schädigen können, verzichten werden. Der sogenannte NDELA-Wert (N-Nitrosodiethanolamin-Wert) lag bei 20 Prozent der getesteten Ware deutlich über dem erlaubten Wert.

    Bei so mancher Probe reichte das Ergebnis sogar an das 33-fache des Erlaubten heran.

    Die alten Ägypter - Make-up mit Bleisalzen zum Schutz gegen Augenkrankheiten

    Wie wir heutzutage sehr wohl wissen, können wir von den alten Ägyptern jede Menge Nützliches lernen, so auch beim Augen-Make-up. Denn die Ägypter stellten ihre Schminke nicht nur her, um die Augenpartien der weiblichen Bevölkerung zu verdunkeln und kunstvoll zu verzieren, sondern auch, um sie effektiv vor Augenkrankheiten, dem sogenannten "bösen Blick", zu schützen.

    Zu diesem Zweck wurden spezielle Mixturen entwickelt, die zum überwiegenden Teil aus Blei bestanden, welches, in geringen Mengen angewendet, Stichoxid produzierte, das sowohl das Immunsystem anregt, als auch das Auge gegen gefährliche Bakterien schützt.

    War der Artikel hilfreich?

    Fehler im Text gefunden?

    Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

    Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

    Quellenangaben

    • Bildnachweis: Face cleaning © Giorgio Gruizza - www.fotolia.de
    • Bildnachweis: beautiful female lips with shiny red gloss lipstick © Valua Vitaly - www.fotolia.de

    Autor:

    Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

    Weitere Artikel zum Thema