Wie wird ein Anti-Aging-Serum aufgetragen und wie oft sollte man es verwenden?

Wie wendet man ein Anti-Aging-Serum richtig an? Wie wird die Haut am besten auf die intensive Pflege vorbereitet? Wie oft und wie lange sollte man das Anti-Aging-Serum verwenden und ist die zusätzliche Anwendung einer Anti-Aging-Creme notwendig? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Wissenswertes zur Anwendung und Wirkung eines Anti-Aging-Serums

Für reife Haut ist ein Anti-Aging-Serum ein wirklicher Jungbrunnen. Die optimale Wirkung entfaltet es allerdings nur, wenn es richtig angewendet wird.

Wann man ein Anti-Aging-Serum anwenden sollte

Wann man ein Anti-Aging-Serum aufträgt
Anti-Aging-Serum wann auftragen

Der beste Zeitpunkt für das Auftragen ist abends vor dem Zubettgehen. So hat die Haut über Nacht Zeit, das Serum aufzunehmen und zu speichern.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Haut während der Nacht durchlässiger für Wirkstoffe ist. Gegen vier Uhr morgens ist sie am durchlässigsten und kann Pflege- wie Nährstoffe optimal aufnehmen.

Zudem führt der Körper während der Nacht zahlreiche Reparatur- und Instandhaltungstätigkeiten durch. Hierbei wird auch vermehrt ein Wachstumshormon ausgeschüttet, das mit für die Zellerneuerung verantwortlich ist.

Wie oft und wie lange man ein Anti-Aging-Serum verwenden sollte

Die Häufigkeit der Anwendung richtet sich nach der Art des Produkts und dessen Konzentration. Wird die Haut lediglich mit einer Creme gepflegt, die auf der Grundlage eines Anti-Aging-Serums basiert, so kann diese täglich angewendet werden. Meist kommen auch diese Cremes abend zum Einsatz.

Und auch, wenn es sich bei dem Serum um ein Naturprodukt handelt, kann dieses täglich angewandt werden.

Handelt es sich bei dem Anti-Aging-Serum allerdings um ein hochkonzentriertes Präparat, welches in Ampullen oder Kapseln vorliegt und eventuell mit Hilfe einer Pipette auf die Haut aufgetragen wird, so sollte die Behandlung

  • nur einmal pro Woche oder aber
  • täglich und dann nur in einem bestimmten Zeitfenster

erfolgen. Das Zeitfenster beträgt in der Regel 2-4 Wochen, in denen man das Produkt ein- bis zweimal täglich aufträgt. Dann muss eine Pause von etwa drei bis sechs Monaten erfolgen, damit keine Gewöhnung eintritt.

Der Gewöhnungseffekt

Denn durch die stark pflegenden und regenerierenden Wirkstoffe tritt bei zu häufiger Anwendung eine Art Gewöhnungseffekt ein. Die Haut gewöhnt sich an die regelmäßige Zufuhr und stellt die Produktion von rückfettenden Stoffen und elastinen Fasern weiter ein. Statt dem Altern der Haut vorzubeugen, verstärkt ein falsch angewandtes Anti-Aging-Serum den Alterungsprozess zusätzlich.

Wie wird ein Anti-Aging-Serum aufgetragen?

Vorbereitung der Haut

Haut reinigen vor Anwendung des Anti-Aging-Serums
Haut auf Anti-Aging-Serum vorbereiten

Damit die Haut die Wirkstoffe des Anti-Aging-Serums optimal aufnehmen kann, ist es wichtig, die Haut auf die Anwendung vorzubereiten. Dafür wird die Haut

zunächst gründlich gereinigt.

  1. Falls man noch geschminkt ist, wird die Schminke entfernt. Dies kann mit Hilfe einer Waschlotion, eines Waschgels oder eines Feuchttuches passieren.
  2. Wendet man das Anti-Aging-Serum einmal wöchentlich an, hat es sich außerdem bewährt, vor der Anwendung ein Gesichtspeeling durchzuführen. Dadurch werden alte Hautschuppen entfernt und die Poren öffnen sich. Bei einer Kuranwendung über mehrere Tage reicht jedoch die Reinigung mit dem gewohnten Wasch- oder Reinigungsgel.
  3. Nach der Reinigung kann es sinnvoll sein, ein Dampfbad durchzuführen. Dies reinigt die Haut tief und öffnet - zusätzlich zum Peeling - die Poren. So können die Wirkstoffe des Anti-Aging-Serums leicht in die Haut eindringen und ihre Wirkung optimal entfalten.

Serum auftragen

Nun wird das Anti-Aging-Serum auf die Haut aufgetragen. Meist ist es in Kapseln oder Ampullen verpackt. Diese reichen für jeweils eine Anwendung.

Das Serum wird gleichmäßig auf

  • Gesicht,
  • Hals und
  • Dekolletee

aufgetragen und mit den Fingerspitzen sanft in kleinen, kreisenden Bewegungen einmassiert. Auch ein leichtes Einklopfen in die Haut ist möglich.

Nach dem Auftragen

Danach sollte der Haut ein wenig Ruhe gegönnt werden. Auf Schminke sollte unmittelbar nach der Anwendung verzichtet werden.

Wie ein Anti-Aging-Serum wirkt

Ein Anti-Aging-Serum verbessert bei regelmäßiger Anwendung die Hauttextur. Sie wirkt glatter und bildet einen einheitlicheren Farbton heraus. Zudem wird die Hautfestigkeit maßgeblich gefördert. Linien und Falte werden sichtbar gemindert.

Die besonders hohe Wirkungskraft eines Anti-Aging-Serums ist in der hohen Wirkstoffdichte begründet, denn im Gegensatz zu Cremes sind die Wirkstoffe hier sehr hochkonzentriert. Durch die Verpackung in einzelne Ampullen oder Kapseln bleibt die Wirksamkeit der Zutaten außerdem unbeeinträchtigt.

Bei Cremes ist dies anders, da der gesamte Inhalt schnell mit der Luft in Berührung kommt, was die Wirkstoffe in ihrer Qualität beeinträchtigt. So wird beispielsweise Vitamin E durch Luftkontakt angegriffen. Durch den Kontakt mit Sauerstoff kommt es zu einem Prozess der Oxidation, welche die Wirkeigenschaften negativ beeinflusst.

Welche Wirkstoffe im Anti-Aging-Serum enthalten sein sollten

Bei der Auswahl eines Anti-Aging-Serums sollten folgende Zutaten unbedingt enthalten sein:

Vitamin C

Reines Vitamin C aktiviert die Collagenproduktion. Collagen ist dafür verantwortlich, dass die Haut straff und flexibel bleibt. Auch der frühzeitigen Hautalterung schiebt Vitamin C den Riegel vor, denn es bindet freie Radikale an sich.

Alpha-Hydroxy-Fruchtsäure

Wird auch AHA genannt und ist unter diesem Kürzel in der Zutatenliste von Anti-Aging-Serum zu finden. Die spezielle Fruchtsäure löst sehr sanft abgestorbene Hornzellen von der Epidermis ab.

Gleichzeitig erhöht sie die Zellerneuerungsrate, sodass Fältchen und Unebenheiten gemindert und ausgeglichen werden.

Anti-Elastase-Komplex

Diese wichtige Zutat sollte in keinem Anti-Aging-Serum fehlen. Denn der Anti-Elastase-Komplex blockiert die Arbeit des Enzyms Elastase. Dieses Enzym wird mit fortschreitendem Alter zunehmend gebildet und baut das hauteigene Elastin ab.

Elastin ist der Hauptbestandteil der Fasern, welche der Haut ihre Elastizität verleihen. Durch den Stoff des Elastinabbaus wird auch die Hautalterung verlangsamt.

So wirkt das Serum außerdem

Natürlich hat die Verwendung eines Anti-Aging-Serums auch Einfluss auf das körperliche und geistige Wohlbefinden. Der Haut in Gesicht und Dekolleté verleiht es ein strahlendes Aussehen und Vitalität.

Durch die Glättung von bereits vorhandenen Fältchen und Unebenheiten sieht auch bereits stark gealterte Haut merklich jünger und frischer aus. Dies hat Einfluss auf das seelische Wohlbefinden - vor allem bei Frauen, die unter ihren Fältchen leiden.

Denn wer sich selbst schön findet, der tritt selbstbewusster auf. Dadurch wiederum verbessert sich auch die Wirkung auf andere Menschen. Die regelmäßige Kurbehandlung mit einem Anti-Aging-Serum kann sich somit wahrlich lohnen.

Ist die zusätzliche Anwendung einer Anti-Aging-Creme notwendig?

Anti-Aging-Creme ist nicht nötig, wenn ein Anti-Aging-Serum verwendet wird
Anti-Aging-Creme zusätzlich zum Anti-Aging-Serum

Da ein Anti-Aging-Serum sehr reichhaltig ist, wird die zusätzliche Anwendung einer Anti-Aging-Creme in der Regel nicht benötigt. Die Haut ist mit einem Serum so gut versorgt, dass sie eine zusätzliche Pflege gar nicht aufnehmen könnte. Man würde also umsonst die Creme auf der Haut auftragen.

Liegt der Gebrauch eines Anti-Aging-Serums bereits einige Zeit zurück, kann jedoch wieder auf eine Anti-Aging-Creme zurückgegriffen werden. Allerdings sollte diese wirklich erst wieder zum Einsatz kommen, wenn die Wirkung des Anti-Aging-Serums nachlässt. Dies geschieht in der Regel nach etwa sechs Monaten.

Lesen Sie hier außerdem, wie viel Geld Sie für ein gutes Anti-Aging-Serum ausgeben sollten..

Mit welchen Preisen man bei Anti-Aging-Seren rechnen muss

Ein breites preisliches Angebot

Die Preise für ein optimal auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmtes Serum können sehr unterschiedlich ausfallen und sind abhängig

  • vom Hersteller sowie
  • von der Verpackungsgröße.

So kann man von Eucerin bereits eine 6-Tages-Kur für 20 Euro käuflich erwerben. Im Gegenzug kosten 50 ml der Marke La Prairie bis zum 175 Euro.

Einzelhandel vs. Internet

Einen großen preislichen Unterschied kann man bei vielen Produkten zwischen dem Einzelhandel und einer Bestellung im Internet feststellen. So sind gerade im Internet große Preisabschläge möglich. Allerdings muss man bei einer Bestellung im Internet auf eine fachkundige Beratung verzichten. Auch hier gilt es also, das Für und Wider genauestens abzuwägen.

Anforderungen an ein hochwertiges Produkt

Für welches Produkt man sich letztendlich entscheidet, sollte aber nicht nur vom Preis abhängig gemacht werden. Vielmehr sollte man die Inhaltsstoffe und die Wirkung der einzelnen Präparate, wie man sie beispielsweise in Testergebnissen beschrieben findet, miteinander vergleichen und in die Kaufentscheidung einbeziehen.

Verpackungsart je nach Verwendung wählen

Wenn man ein Anti-Aging-Serum als Kur benutzen möchte, die beispielsweise über ein oder zwei Wochen geht, dann sollte man sich außerdem für ein Serum in Ampullen entscheiden. Hier ist das Serum genau aufgeteilt. Man kann nicht zu viel und auch nicht zu wenig benutzen und das Serum reicht genau für die gewünschte Zeit.

Hat man vor, das Serum über einen längeren Zeitraum auf die Haut aufzutragen, lohnt es sich, ein Fluid in einer Dose oder Flasche zu wählen. Hier kann man die Dosierung und die Länge der Anwendung selbst bestimmen.

Hautreizende Stoffe vermeiden

Zudem sollte man gerade bei empfindlicher Haut darauf achten, dass das Serum nicht zu viele Inhaltsstoffe enthält, welche die Haut reizen oder nicht nachhaltig genug pflegen. Schließlich soll das Serum die Haut in ihrer Schönheit unterstützen und sie nicht vor neue Probleme stellen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Teen applying moisturiser © Edward White - www.fotolia.de
  • 4 Colored Stick Notes Colored Pins Mix © Jan Engel - www.fotolia.de
  • White Paper Notes © Giraphics - www.fotolia.de
  • 4 Colored Stick Notes Colored Pins Mix © Jan Engel - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema