Übermäßige Verwendung löste Explosion aus

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Übermäßige Verwendung von Raumspray kann zu lebensgefährlichen Explosionen führen. Ein Arbeitnehmer aus dem Ruhrgebiet hatte in der Betriebstoilette zwei Dosen Duftspray versprüht, woraufhin eine Explosion ausgelöst wurde, den den Toilettenraum und die benachbarten Zimmer stark verwüstete. Ein Arbeitskollege erlitt lebensgefährliche Brandverletzungen und legte daraufhin Klage beim Arbeitsgericht in Oberhausen ein.

Das Gericht verurteilte den Verursacher, der ebenfalls schwer verletzt wurde, zu einer Schmerzensgeldzahlung von 20.000 Euro. Warum sich das Luft-Gas-Gemisch entzündete, konnte bislang jedoch nicht aufgeklärt werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Malaria

Fortschritt beim Kampf gegen Malaria

Eine der schwersten Infektionskrankheit ist Malaria, die vor allem in den tropischen Regionen am Äquator vorkommt. Wie die Weltgesundheitsorga...