Die unterschiedlichen Schnitte und Stile des Trägerkleids

Jeanshemd mit Brusttasche und Knöpfen

Warum Trägerkleider nicht nur am Tag getragen werden, sondern auch in der Abendmode so begehrt sind

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

An heißen Sommertagen zählen Trägerkleider zu den beliebtesten Kleidungsstücken der Frauen. Kein Wunder, denn sie lassen viel Luft an die Haut und sehen dabei äußerst sexy aus. Das ist auch ein Grund, warum Trägerkleider nicht nur am Tag getragen werden, sondern auch in der Abendmode so begehrt sind. Trägerkleider kann man als Allround-Kleidungsstücke bezeichnen, denn je nach Schnitt, Länge und Stoffqualität sind sie zu jedem Anlass tragbar.

Trägerkleider zeichnen sich dadurch aus, dass sie nur mit dünnen Spaghettiträgern oder etwas breiteren Trägern gehalten werden.

Die Arme und Schultern sind dadurch unbedeckt und auch die obere Rückenpartie sowie das Dekolleté sind weit ausgeschnitten. Die Schnittformen sind besonders sexy und tragen sich hervorragend an heißen Sommertagen, so wie zu festlichen Anlässen.

Für jeden Anlass die ideale Form

Trägerkleider haben eine Vielzahl unterschiedlicher Schnitte. Eines haben aber alle Kleider gemeinsam, sie werden mit Trägern gehalten. Der Ausschnitt kann gerade sein aber auch eine V-Form haben, um das Dekolleté noch besser in den Vordergrund zu stellen. Die meisten Trägerkleider sind über den Busen eng geschnitten, einige auch bis zur Taille. Hochwertige Abendkleider haben teilweise eingenähte BHs oder Stäbchen für einen besseren Sitz.

Der Rock selbst kann schmal, aber auch sehr weit geschnitten sein. Die Auswahl an unterschiedlichen Trägerkleidern ist sehr groß, jede Frau sollte das Passende für sich finden.

Trägerminikleider

Frauen mit schönen langen Beinen können sich im Sommer besonders luftig kleiden und ein Trägerminikleid anziehen. Das Minikleid ist ein ideales Kleidungsstück für die Freizeit, in der Disco und auf Grillpartys.

Knielange Trägerkleider

Knielange Trägerkleider sind besonders beliebt, denn sie können zu fast jeder Gelegenheit getragen werden. Sei es

Bodenlange Trägerkleider

Bodenlange Trägerkleider werden sowohl als Freizeitkleider als auch als Abendkleider angeboten. Sie unterscheiden sich

  1. in der Stoffqualität,
  2. im Schnitt und
  3. in der Farbe.

Lange Trägerkleider

Lange Kleider für die Freizeit sind häufig bunt bedruckt, haben eine leichte Stoffqualität und spiegeln den Sommerlook wieder. Während festliche Abendkleider eher elegant geschnitten und etwas fester im Material sind.

Trägerkleider für den glamourösen Auftritt

Für den großen Auftritt eignet sich ein Trägerkleid mit offenem Dekolleté besonders gut. Passend für jeden Frauentyp und Anlass gibt es unterschiedliche Stilrichtungen. Der klassisch-sportliche Stil für die Freizeit und Party, oder doch lieber die aktuell romantische Richtung? Für den glamourösesten Auftritt sorgt selbstverständlich das elegante Trägerkleid aus feinstem Material.

Wirkungsvolle Eyecatcher

Trägerkleider sind die Eyecatcher überhaupt, dafür sorgen schon die unbedeckten Schultern und Arme. Häufig lässt diese Kleiderform auch den oberen Rücken frei und das meist tiefe Dekolleté macht das sehr erotische Trägerkleid perfekt.

Die Träger des Kleides können unterschiedlich geformt sein. Sehr beliebt sind dünne Spaghettiträger, aber auch etwas breitere Träger mit modischen Raffungen, oder glitzernden Applikationen. Dabei müssen es nicht immer zwei Haltebänder sein, äußerst verführerisch sehen Trägerkleider im One-Shoulder-Design aus.

Für den abendlichen großen Auftritt, dem Opern- oder Theaterbesuch und auf Hochzeiten sind lange Trägerkleider aus edler Qualität die beste Wahl. Dabei kann die Trägerin zwischen schlichter Eleganz mit einen schmal geschnittenen, eventuell geschlitztem Trägerkleid, oder einem extravagantem Kleid mit sehr viel Stoff und Volants wählen.

In jeder erdenklichen Farbe wird diese Kleiderform angeboten, meistens in uni mit gleichfarbigen Applikationen oder Schmucksteinen und Pailletten besetzt. Auch in der Brautmode werden Trägerkleider immer beliebte, edle Trägerkleider in den Farben

  • Weiß,
  • Creme oder
  • Champagner

machen den schönsten Tag des Lebens perfekt.

Verführerisch kurze Modelle

Sehr elegant ist der Chanelstil, er ist zeitlos schön und schmeichelt jeder Frau. Ein Bolero in Kleiderfarbe sollte für den Abend nicht fehlen.

Neben den langen Abendkleidern gibt es auch Minikleider und knielange Modelle. Ein Minikleid wirkt immer sehr sexy, kommen dazu noch unbedeckt Schultern und Arme ist die Aufmerksamkeit, vor allem die der Herren, garantiert.

Beim Clubbesuch, in der Disco und während der Freizeit sind Kleider mit dünnen Trägern der Hingucker.

Am meisten werden knielange Kleider gekauft, sie müssen dabei keinesfalls langweilig und spießig sein. Je nach Stoffqualität und Schnitt können sie sehr edel wirken und für ein Jubiläum oder eine große Geburtstagsfeier sind sie bestens geeignet.

Grundinformationen und Hinweise zu Trägerkleidern

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Jeansjacke 02 © Sabrina Dr. Cercelov - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema