Garconne-Look - Passende Kleidungsstücke und Tipps zum Kombinieren

Mit dem Revival der Zwanziger Jahre und den damit wie Pilze aus dem Boden schießenden (Electro)-Swing Parties kommt auch der Garconne-Look zu neuen Ehren. Schließlich stylt sich dieser bedeutend einfacher als der betont weibliche Look mit Charleston-Kleidchen und komplizierter Frisur. Der androgyne Look mit femininem Touch ist mit wenigen Kleidungsstücken komplett. Lesen Sie, wie man sich im angesagten Garconne-Look kleiden kann.

Wie gelingt das Garconne-Styling?

Garconne-Look - Wodurch zeichnet er sich aus?

Auch wenn man in erster Linie an ein Männeroutfit denkt - weiblich ist der Garconne-Look dennoch, zieht er seinen Reiz doch gerade aus dem Spiel mit den Gegensätzen zwischen den Herren entlehnter, strenger Eleganz und purer Weiblichkeit. Schon in den Zwanzigerjahren gab das Spiel mit den Geschlechterrollen so manches Rätselraten auf.

Aus diesem Grund darf der Garconne-Look auch nicht mit dem heutigen Boyfriend-Style verwechselt werden: Wo man bei letzterem einfach die Jeans und das Shirt des Freundes anzieht, kombiniert Erstgenannter beispielsweise eine männliche Anzughose und strenge weiße Bluse mit einem weit geöffneten Dekolletee oder tiefroten Lippen. Die Garconne will auffallen und verwirren.

Der Blick in die Herrenabteilung

Wer auf der Suche nach einem passenden Outfit im Garconne-Stil ist, sollte sich auch mal in der Herrenabteilung eines Geschäfts umsehen. Hier gibt es ebenfalls kleine Größen, die der Damenwelt durchaus passen sollte. Vor allen Dingen finden sich hier auch passende Accessoires wie Hosenträger oder Hüte.

Das Spiel mit den Gegensätzen - Welche Kleidungsstücke passen zum Garconne-Look?

Die Hose ist dann auch das Keypiece des Garconne-Looks, denn diese muss perfekt sitzen. Sie sollte

  1. auf Taille geschnitten sein und
  2. durch einen gerade, weiten Schnitt bestechen.

Wer das Bild der Marlene-Hose vor Augen hat, liegt richtig, denn auch die Leinwandgöttin der Vierzigerjahre bediente sich freimütig am Garconne-Look.

Die Herrenhose, das Jacket oder der Hut muss für den authentischen Garconne-Stil nun aber mit betont weiblichen Accessoires gebrochen werden. Erst der unter der strengen Hemdbluse hervorblitzende Spitzen-BH oder die Stilettos, die sich unter den Hosen erahnen lassen, machen den Garconne-Look perfekt.

Die Farben des Garconne-Looks sind schwarz und weiß. Schwarz für Hose, Jackett und eventuell Hut, weiß für die strenge Bluse im Herrenstil, die idealerweise sogar über einen Haifischkragen verfügt. Wer sie hochgeschlossen, vielleicht sogar mit

trägt, betont die Weiblichkeit der Füße und schlüpft in Netzstrümpfe und Pumps.

Auch die Muster sind von den Herren entlehnt, ob

  • Nadelstreifen,
  • Glencheck oder
  • Fischgrät.

Dazu passt ein knielanger Kurzmantel.

Schuhe und Frisuren im Garconne-Stil

Wer das Dekolleté blitzen lässt, kann durchaus statt der High Heels auch so genannte Gent Shoes, also flache Herrenschuhe, beispielsweise mit Budapester Lochmuster, tragen. Nicht zu viel Weiblichkeit zeigen, sonst geht der Reiz des Garconne-Looks schnell verloren. Aus diesem Grunde werden auch gern Herrenwesten getragen.

Wichtig ist auch die Frisur. Ein Seitenscheitel mit tiefer Wasserwelle ist Pflicht. Wer langes Haar hat, steckt alle übrigen Haare streng nach hinten. Gel ist hier der beste Freund des Garconne-Looks.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • suspenders © drhanson - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema