Mann in Rock

Seite 2 mit den Antworten 51-95 von 95
  • 1
  • 2
Mitglied Metro-Man ist offline - zuletzt online am 21.06.11 um 16:20 Uhr
Metro-Man
  • 137 Beiträge
  • 143 Punkte

@hokulani

Danke für Deine Beiträge!

Sicherlich kann ManN versuchen, möglichst derbe, maskulin wirkende Modelle zu wählen; über ausgewählte Shops zu kaufen oder explizit herstellen zu lassen. Es gibt durchaus einige Hersteller (Globalisierung hat auch Vorteile!), die Herrenröcke anbieten. Oder aber auch Kilts. Und diese nicht nur in schottischen Mustern.
Andernfalls heißt es: Umschau halten und in der Damenabteilung wildern. Das ein oder andere Exemplar lässt sich auch als Mann problemlos tragen - ohne dass es gleich tuntig aussieht. Außerdem ist es weitaus günstiger. Einen einfachen (Damen-)Rock findet man auch schon ab 20 EUR, bei Herrenröcken geht es eher bei dem 4-5fachen Betrag los. Das ist nicht Jedermanns Ding. Weder finanziell, noch vom Stil.

> Und ihr Männer, denkt bitte daran,
> eure Sexualität nicht zu sehr durch eure
> Kleidungswahl zu betonen, das nämlich ist
> wirklich ein Privileg der Frauen, des
> verführerischen Geschlechts
> und wirkt bei Männern lächerlich.

Sagt wer?

Versteh mich bitte nicht falsch, aber ich denke schon, dass ein Mann seinen Körper ebenso zeigen kann und darf wie Frauen auch. Berufswelt ist immer etwas anders. Da gibt es unter Umständen den Krawatten- oder Blaumann-Zwang.
Aber in seiner Freizeit hat der Mann genauso ein Recht darauf, mit kurzen Hemden oder Hosen (oder Röcken) herum zu laufen. ManN muss ja nicht gleich mit der Beule in der Hose prahlen. Gut definierte Arm-/Brustmuskulatur (nein, keine Meister Propper Figur) kann man doch zeigen. Auf das Zusammenspiel kommt es an. Das gilt aber für alle Menschen/ Geschlechter. Zwischen elegant und billig, zwischen zurück haltend körperbetont und aufringlichen Reizen gibt es große Unterschiede und doch ist es manches Mal ein schmaler Grat, auf dem man/ frau wandert.

Mitglied hokulani ist offline - zuletzt online am 30.08.12 um 07:19 Uhr
hokulani
  • 478 Beiträge
  • 570 Punkte

Hmm...

..., ich meinte auch nicht, dass Männer vermeiden sollten, körperbetontere Sachen zu tragen, sondern nur, dass die Outfits keine offensichtlichen Hinweise auf die sexuellen Vorlieben des Trägers aufweisen sollen.

Mitglied Metro-Man ist offline - zuletzt online am 21.06.11 um 16:20 Uhr
Metro-Man
  • 137 Beiträge
  • 143 Punkte

Ach so.

Da bin ich gedanklich bei Dir!

Noch was zur Kombination mit dem Rock: ein klein wenig kann und sollte manN sich daran orientieren, was auch Frauen zum Rock tragen.
Das können zu einem Wollrock durchaus blickdichte Strumpfhose, farblich (zum Rock) passende Stulpen und Halbschuhe (Brogues/ Budapester) sein.
Zum kürzeren Rock auch Loafers/ Bootsschuhe oder auch Ballerinas. Im Sommer dann auch feinriemige Sandalen (z.B. Römersandalen).
Und oben herum? Polo-Hemd, Oberhemd, oder auch ein kuscheliger Woll-/ Strickpullover. Es sollte eben zueinanderpassen und keine Brüche zeigen.
Zum Ballonrock aus Chiffon/ Seide würde ich nun keine Bergstiefel anziehen. Ebenso wenig rosa Lackpumps zum grüngrundigen Schottenrock.
;-)

Gast
Krys

Kleinstadt und so

Hi,

Auch ich trage Röcke, allerdings nur lange. Ich wohne in einer Kleinstadt im Norden und habe einen Sohn. Ihm zu liebe verzichte ich hier im Ort darauf , aber wenn wir verreisen habe ich ihn immer an...Dazu habe ich eine Glatze und einen Kinnbart, 2 Ohrringe und ein durch jahrelanges Judo eher breiteren und gut gebauten Oberkörper. Meine Frau grinste am Anfang ein wenig doch mittlerweile ist es ihr eher egal...Ich denke wie einer meiner Vorredner schon vor 2 Jahren hier sagte man sollte ein wenig schauen wo und wie man lebt...Ist man allein ist es kein Problem, hat man aber kinder die noch die Grundschule oder ähnliches besuchen sollte man eher darauf verzichten und mit dem Fluss schwimmen..Kinder können sehr grausam sein... Aber einen Mini kann ich mir nicht vorstellen

Gast
Metalstanley82

Hosenrock?

Hallo zusammen, das Thema Rock etc. verfolge ich nun schon seit längerem im Internet und kenne da auch ein recht seriöses Forum, dass sich damit beschäftigt.

Ich selbst habe hier gerade einen Hosenrock rumliegen, der für mich persönlich quasi ein Einstieg sein könnte, da er ja ein Zwischending aus Shorts und Rock ist, so empfinde ich das jedenfalls.

Wenn ich den mit einem Slim-Fit Hemd oder einem T-Shirt kombiniere und dazu einfache Sneakers anziehe sollte das eigentlich gut aussehen, letztlich muss ich es noch im Spiegel beurteilen.

Und ja, ich finde, Männer sollten sich wirklich trauen Röcke zu tragen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass in unserer Gesellschaft die Geschlechterverteilung teilweise ganz schön gekippt ist und vielfach die Frau die "Hosen" anhat. Ich möchte mit dieser Aussage keineswegs frauenfeindlich rüberkommen, es ist lediglich eine Beobachtung, die ich in letzter Zeit gemacht habe.

Der Rock am oder für den Mann ist ein sehr ernstzunehmendes Thema und ich finde, dass es an der Zeit ist, dieses traditionelle Bild, dass nur Frauen Röcke tragen "dürfen" endlich über Bord geworfen werden sollte. Ehrlicherweise habe ich hier in meiner Wohngegend aber auch noch keinen einzigen Mann im Rock herumlaufen sehen, wass meine (absolut NICHT sexuell begründeten) Ambitionen sicherlich nicht gerade einfacher macht.

Das Gesamtbild macht es aus im Endergebnis und hier muss sich jeder ehrlich selbst beurteilen bzw. auch von Freunden/Freundin beurteilen lassen. So hat man auch gleich den besten Eindruck, was andere davon halten.

Ich selbst sehe mich rein äußerlich als "rocktauglich" an und denke, dass es passend ist.

Ich hoffe, dass wir irgendwann einmal soweit sind, dass auch der Rock bzw. sämtliche Bekleidung, die NICHT offensichtlich auf den jeweiligen Körper zugeschnitten wurde (Brustbetonende Schnitte bei Oberteilen z.b.) für jede/n tragbar ist, ohne, dass es immer gleich heißt, das ist ein "NoGo".

LG Metalstanley

Gast
Ralf Zegenhagen

Mann mit Rock

Ich würde auch gerne Röcke Tragen weil ich Hosen auch leid bin die Frauen habens da ein facher sie können Wählen zwischen Rock und Hose der Mann nicht der ist veruhrteilt Hosen zu Tragen ob er das will oder nicht Ralf Zegenhagen aus Brilon

Gast
blubb

Verurteilen tust Du Dich selbst

@Ralf

Du kannst ganz einfach Rock tragen, es steht Dir zu, es ist nicht gesetzlich verboten. Verurteilen und verbieten tust Dus Dir selber. Ich versteh natürlich, dass Du nicht allein auf der Welt lebst und daher Dir die Meinung anderer nicht unbedeutend sind, aber je selbstbewusster Du damit umgehst, desto eher wirst Du auch akzeptiert.. Ich mag es nicht, Promi-Beispiele zu nennen, aber sieh Dir Marc Jacobs an.. Er ist erfolgreich und wird auch mit Rock akzeptiert, eben weil Er selbstbewusst damit umgeht. Andersrum zB Daniela Katzenberger: Sie entspricht so ziemlich jedem Klischee einer Blondine.. und trotzdem wird Sie anerkannt, eben wegen.. genau: selbstbewusstes Auftreten (und mal nebenbei, sie ist absolut nicht auf den Kopf gefallen, das ist nur Ihr gepflegtes Image).

Röcke können Herren durchaus stehen, es kommt aufs Selbstbewusstsein an und das es nicht verkleidet aussieht. Es gibt kein Verbot, die Männer selbst tun das. Die Frauen, die darüber lachen, sind es halt nicht anders gewohnt und Sie haben Ihre Vorstellungen von einem Mann, geprägt durch kulturelle Gegebenheiten. Brauchst nur in andere Länder fernab von Europa schauen, da sieht die Sache schon anders aus.

Mir persönlich ist es wurscht, ob Du mit Hello Kitty Motiv drauf rumlaufen würdest oder ein Tartan-Muster gewählt hast, schließlich teilen wir alle die selbe Welt und denselben Raum, wir alle haben dieselben Farben zur Auswahl und selbst ein Blumenmuster spiegelt die Natur wieder, in der wir alle in der selbigen leben. Es ist eine rein kulturelle Angelegenheit. Um mal ein Gegenbeispiel zu nennen: Eine Dame in nem Smoking auf nem Ball wird auch nicht gerne gesehen. Und weil ich grad dabei bin, seit Anfang dieses Jahres gibts ja den Trend der Brogues-Schuhe für Damen. Ich sag Dir was, ich hab mir welche gekauft, weil mir die dünne Sohle gefallen hat und nicht aussieht wie Waldbrandaustreter. Es hat noch nie jemand sich dazu geäussert.. daher wie schon so oft gesagt: Wildere in beiden Abteilungen und kombiniere.. der Spiegel sagt Dir dann schon, obs passt oder nicht.

Gast
Joh.

Mann im Rock

Ich trage selbst schon seit Jahrzehnten nur Frauenröcke und Kleider und sehe darin kein Problem, weshalb Männer im Rock gehen sollen.

Gast
Ralf

Männer in Röcken

All so ich als Mann würde es schön finden in einen Rock gehen zu dürfen. Zuhause trage ich ja schon Röcke es ist ein Super Gefühl im Rock zu gehen. Hosen finde ich nicht mehr schön Röcke viel besser. Die Frauen haben es leichter als der Mann die dürfen sich die Kleidung Aussuchen der Mann nicht Gruß Ralf Es müßte frei gestellt sein wehr was Trägt

Gast
Michael

Lachhaft

Ich bin mehr als schockiert. Ist ein Kilt oder ein Männerrock dann kann man es grade noch so akzeptieren. Aber geht der Mann raus wie im Fasching. d.h. Damenrock, Strumpfhosen, gar noch geschminkt, oder mit Heels, sollte man diesem Herren nahelegen einen Psychiater aufzusuchen.

Gast
Marc

Nicht reden - machen!

Ob der Träger männlich oder weiblich ist, ist dem Rock doch egal.
Seltsamer Weise wurden bei den H&M-Aktionen mit "Männerröcken" viele Exemplare von Frauen gekauft - hätten die auch zum Doc gemusst?
Warum gilt es immer als "schwul", "pervers", "krankhaft", wenn ein Mann aus dem starren, ihm zugewiesenen Angebot ausbricht?!
Ob Rock, ob Heels oder was auch immer: nicht lange fragen, einfach machen. Machen andere auch so. Oder werdet ihr gefragt, ob sich jemand die Haare grün färben darf, ein Dutzend Piercings im Gesicht trägt oder von oben bis unten tätowiert ist?
Eben!

Mitglied WilderSommer ist offline - zuletzt online am 12.04.12 um 12:58 Uhr
WilderSommer
  • 45 Beiträge
  • 49 Punkte

....

In meiner Umgebung tragen viele Männer Röcke :0)
Was soll daran so schlimm sein?

Gast
wuffi

Kuhle männer

Trage auch röcke mit FSH oder SH aber mir ist aufgefallen im südlichen Raum gibt es sowas selten oder irre ich mich

Gast
Mike

Mann im Rock...

Also ich habe mir vor 1 Jahr mal einen Rock (Karo -normale Länge) gekauft bei
bon-prix um das als Mann auszuprobieren. Seitdem trage ich i.d. Freizeit sehr oft Röcke (habe mir weitere zugelegt). Da ich seit längerem den Hang zur Frauenkleidung habe und durch das tragen nun auch das vorher fehlende Selbstbewußtsein hinzugekommen ist habe ich mich letztens in der Damenabteilung beraten lassen und mir einen Rock mit passender Bluse und
"für darunter" Leggings und Strumpfhosen gekauft. Die Verkäuferin war sehr nett hilfsbereit. Auch im Schuhereich habe ich mich "ausgestattet" mit
Pumps und Stiefeletten. Fühle mich sehr weiblich darin+lebe das jetzt auch
aus. Mit neuerdings Pagenschnitt sieht´s noch besser aus.

Gast
GastRockmax

Mann im Rock

Hallo,ich trage seit12 Jahren regelmässig Röcke,gestern z.B. auf einer 5 Std.Wanderung im Jeansrock und T.Shirt.Es gibt bei diesen Temperaturen nichts bequemeres.Im Bergrestaurant sagte mir die nette Bedienung,dass sie es toll fände wenn Männer Röcke tragen und ihr die Herren leid tun,in ihren Hightech- wanderhosen.Aber die dieFrauen habens ja auch lieber unbequem.Gruss aus der Schweiz

Mitglied ThomasM ist offline - zuletzt online am 21.06.12 um 10:10 Uhr
ThomasM
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Reden

Rede doch einmal offen mit deinem Kollegen drüber. Das wäre wahrscheinlich die beste Lösung!

Gast
blubb

Bald

In den nächsten 1-2 Generationen wird es höchstwahrscheinlich in den westlichen Ländern in Mode kommen. Wer nicht solange warten will und genug Selbstbewusstsein hat, der trägt jetzt schon welche.

Gast
Mike

Röcke tragen

Schön für die nächsten Generationen. Aber da ich jetzt Röcke tragen möchte und jetzt lebe tue ich das auch. Es war anfangs einfach nur die Überwindung -wenn mal draußen war so dann wird´s immer besser und das Selbstbewußtsein als Rock+FSH-Träger steigt stetig. Hin u. wieder gibts auch
Komplimente von Frauen die es "cool" finden.

Gast
Moni

Rockträger

Hatte gestern morgen ein besonderes Erlebnis. Da ich Urlaub habe dachte ich bei der Hitze gehst Du heut mal recht früh einkaufen. Hab mich "in Schale" geworfen mit Rock (recht enger, Knielanger Business Rock) und offenem Top sowie Keilsandalen. Ein älterer hinter mir an der Kasse sagte "warst Du am falschen Kleiderschrank ?" die Kassiererin sagte "es steht Ihnen gut Sie sind ja
recht schlank". Es war eine Überwindungssache -bin auch erstmals so fraulich gekleidet Auto gefahren. Es war ein Spitzengefühl - trotz dem einen blöden Comment. Heute gehe ich mit meinem Freund aus - komplett als Frau
gekleidet - lebe nun voll meinen DWT-Fet. aus.

Gast
Barbara

Meiner jetzt auch

Jetzt fängt mein Mann auch an Rock zu tragen. Ich hab ihn als ich nach Hause kam in einem meiner Röcke erwischt. Er wurde knallrot und sagt, das ist bequemer. Ich möchte nicht das er den Kindern mir das antut. Er darf sich jetzt entscheiden. Entweder Mann oder Transvestit. Wenn er sich für letzteres entscheidet, dann kann er gehen.

Mitglied MikeCH70 ist offline - zuletzt online am 14.10.13 um 20:25 Uhr
MikeCH70
  • 551 Beiträge
  • 553 Punkte

Besser er geht

Ich könnte mir jetzt nicht vorstellen, von meiner Frau vor so eine Entscheidung gestellt zu werden, wegen so einer Kleinigkeit. Wahrscheinlich ist er besser dran, wenn er geht.

Ihr Frauen redet immer von Emanzipation und Gleichberechtigung, wie ist das eigentlich, wenn die Frau mal ein Kleidungsstück vom Mann anzieht? Kam bei mir zu Hause auch schon vor, soll ich meine Frau jetzt vor die Tür stellen?

Gast
Leila

@mikech70

Ich bin auch für gleichberechtigung aber ich bin gegen solche menschen, egal ob frau oder mann, denen dieses wort in den kopf steigt. ich bin der meinung eine frau sollte eine frau bleiben und ein mann ein mann.
ich bin kein maßstab, aber ich persönlich finde das eine frau im kleid oder rock viel schöner aussieht als in einer hose. man sollte zwar niemals nie sagen, aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen eine hose anzuziehen.

den worten von barbara kann ich mich 100% anschließen, in diesen fall muß sie auch an ihre kinder denken, denn ich als mutter würde nicht wollen das meine kinder in der schule gehänselt werden. Kinder können grausam sein !

Mitglied MikeCH70 ist offline - zuletzt online am 14.10.13 um 20:25 Uhr
MikeCH70
  • 551 Beiträge
  • 553 Punkte

Zum wohl der Kinder

Ja klar, die Kinder leiden ja unter der Trennung ihrer Eltern weniger. Ausserdem hatte der Typ einmal was anprobiert, das heisst ja nicht unbedingt, dass er jetzt so vor die Haustüre gehen will.

Gast
Hans

Ellen

Ellen ist offenkundig ein Mann, der hier auf Provo macht!

Gast
Zaka

Völlig Normal!

Bin ich wirklich besorgt um meine Männlichkeit? Oder daß man mich nicht als Mann ernst nimmt? dann müssten ja alle Frauen befürchten, nicht ernst genommen zu werden, wenn sie in Hosen daherkommen. Zum Kilt sagt heute niemand mehr was. Und wenn der Rock nicht gerade ein Rock ist der an mir lächerlich wirkt, dann sagt auch keiner was dazu. Ich habe es ausprobiert. Macht Euch den Spaß und Ihr werdet Eure Ernüchterung bekommen. Kein Auslachen, kein Spott. Vielleicht etwas Getuschel und lange Blicke hinter Euch her. Aber wer hat noch nie einer schönen Frau hinterher gesehen? Wer nicht angesehen werden möchte, der kleide sich weiterhin dem Klischee entsprechend und auch das ist doch OK.

Gast
Claas

Mann oder Frau?

Mir fallen bei diesem Thema unterschiedliche Gruppen auf:
- Männer, die einfach nicht mehr einsehen, daß Frauen alles "dürfen" und Männer nicht
- Männer, die selbstbewußt genug sind, einfach einröhrige Beinkleider zu tragen,
- Männer, die Röcke als Fetisch tragen
- Männer, die sich eher als Frauen sehen und deswegen Röcke und Frauenkleidung tragen
- Männer, die einfach nur darüber reden und schreiben und doch nie den Mut haben, Röcke zu tragen
- und dann noch der ganze Rest, der in Jeans und T-Shirt weiter dem Modediktat folgt und zur Kirche, zur Beerdigung und zu sonstigen Feiern den einzigen schwarzen Anzug trägt.

Da stelle ich mir dann immer einen Mann vor, der statt seiner langen Hose vom Anzug einen langen Rock trägt. Gleiche Schuhe, gleiche Socken, gleiches Hemd, eben nur die Hose gegen einen Rock getauscht. Und ich muß sagen, es sieht ganz und gar nicht lächerlich aus.

Und das wird zu meinen ganzen Röcken auch noch kommen. Ein Anzug mit einem langen, weiten Rock statt Hose.

Gast
Rocksi

Rocksi

Ich weiß eigentlich überhaupt nicht, worin bei den Frauen das Problem liegt, wenn Männer Röcke tragen. Ich trage einen langen Jeansrock in Blau, Braun und Schwarz, und das auch auf der Strasse. Ich finde mich in keinster Weise daneben gekleidet. Ich fühle mich sehr, sehr wohl im Rock.
Wenn ein Mann nackt durch die Strasse laufen würde, dann könnte ich ja die Aufregung verstehen, aber ein Rock ist doch nur ein schönes Stück Stoff.
Also schaut endlich in die Zukunft ! Der Mann im Rock ist das Normalste auf der Welt, auch wenn es viele Menschen nicht wahr haben wollen.
Liebe Grüße !

Gast
Stefan

Mit Rock

Ich habe das grosse Glück ein sehr tolerante Frau an meiner Seite zu haben, für die es eine Selbstverständlichkeit ist mit mir im Rock einzukaufen, zu verreisen oder was auch immer. Sie findet es ausserdem lustig und interessant zu beobachten wenn sich die Leute den Kopf verdrehen um mir nach zu starren.

Allgemein bekomme ich immer wieder mal ein Kompliment und dies vorwiegend von Frauen die es toll finden einen Mann im Rock zu sehen. Wenn ich Hosen trage, kuckt niemand, es dreht sich niemand nach mir um auch wenn es nicht mal Ansatzweise überhaupt darum geht, es ist einfach bemerkenswert.

Gast
Gast

OK

Bitte laßt euch nicht durch irgendwelche armseeligen Dummschwätzer von euren Ansichten abbringen. "Golder 266" vom 14.03.2010 schließt mit ihrer Bemerkung "...nicht ganz klar da oben..." offensichtlich von der eigenen Schwachsinnigkeit auf andere und der dämliche Kommentar von "Fleck" vom 25.06.2010 bezüglich eines angeblichen "schwulen Touches" resultiert aus einer intelligenzlosen unlogischen Zusammenbastellei von Klischees aus dem primitiven Fernsehmillieu.

Gast
Karla10

Mann in Rock

Wo liegt das Problem wenn ein Mann einen Rock und dazu noch High Heels trägt.
Manchen Mann steht ein Rock und dazu High Heels sehr gut, ich habe als Frau keine Probleme damit.
Sicher haben einige Frauen Angst Männer mit Rock und High Heels könnten ihnen die Schau stehlen.
Ich meine inzwischen sollte unsere Gesellschaft viel toleranten sein, ein Mann der Rock und High Heels trägt muss doch nicht gleich schwul sein.

Gast
Klaus

Leider ist es nicht ganz so einfach Karla

Ein Mann im Rock wird bestenfalls als so eine Art Sonderling angesehen.
Warum sollte ein Mann, der einen Rock trägt, schwul sein? Leider ist dies immer noch eine oft gehörte Einstellung. Wir sind also von Toleranz in dieser Beziehung weit entfernt.
Ich fände z.B. im Sommer einen Rock und Strumpfhose viel angenehmer um so ins Büro zu gehen, als im Anzug. Funktioniert aber nicht.

Gast
Fred

Ein Mensch ist ein Mensch

Wieso maßen sich Menschen an sich über andere Menschen zu stellen.
Mit welchem Recht darf man andere bewerten, wie sie sich kleiden, was sie essen oder gar welche Hautfarbe sie haben.
Leider gibt es noch eine große Mehrheit, die nicht "auffallen will", sich streng an Normen hält, die irgendwem mal eingefallen sind und somit die stärken, von denen sie eingeengt werden.
Wäre nicht schlecht mal selbst zu denken.
Warum kann man nicht jeden machen lassen, was er will, wenn er keinem schadet?
Etwas Toleranz.
Ich verlange auch von keinem, meinen Geschmack im Essen und Kleiden zu haben.
Leider wird es sicher noch dauern, solange sich Menschen wie eine Schafherde bewegen und den Sinn nicht hinterfragen.
Möchte alle "Sonderlinge" zu ihrer eigenen Meinung beglückwünschen und sie in ihren Taten bestärken.

Mitglied anna5534 ist offline - zuletzt online am 31.05.17 um 09:36 Uhr
anna5534
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte

Mir persönlich gefallen Röcke an Männern zwar nicht, aber ich hätte kein Problem damit. Behandle ihn einfach ganz normal, was ist das Problem?

Gast
Sabine_BA

Einfach mutig

Hallo,
mein Mann trägt neuerdings Röcke (nur zuhause). ich finde das einfach mutig.
Gruß
Sabine_BA

Gast
Lurchi

Röcke, Blusen und Kleider für Männer

Hallo,

ich trage sehr gerne durchsichtige seidene Blusen und einen Minirock. Es ist doch sehr schön, den BH durch die Bluse zu erahnen.

Grüße
Lurchi

Mitglied High-Heels-Karla ist offline - zuletzt online am 30.04.19 um 00:45 Uhr
High-Heels-Karla
  • 159 Beiträge
  • 161 Punkte

Rock und Mann

Ich trage auch Hosen, weil sie mir gut stehen, warum soll ein Mann nicht ein Rock tragen wenn er Figur und schöne Beine hat auch High Heels dazu.

Aber unsere Gesellschaft ist noch nicht soweit, das Mann auch tragen was er möchte

Gast
lurchi

Hallo High Heels Karla,

ich gebe dir recht, viele Menschen sind noch nicht bereits, Männer mit Röcken oder Kleider zu akzeptieren. War letzte Woche unterwegs mit einem sehr schönen langen Kleid und Schuhe mit 5 cm Absatz. Dazu natürlich für mich, geschminkt ( im Kosmetikstudio ) und Finger- und Fußnägel schön lackiert. Im Hotel habe ich keine negativen Bemerkungen erlebt aber in einer Bar wurde ich richtig blöd angesprochen.

Grüße

Lurchi

Mitglied High-Heels-Karla ist offline - zuletzt online am 30.04.19 um 00:45 Uhr
High-Heels-Karla
  • 159 Beiträge
  • 161 Punkte

@lurchi, soweit ich mich erinnern kann haben Männer als erstes Röcke getragen und auch hohe Absätze, in der Zeit war das völlig normal.

Wenn Heute ein Mann Rock und hohe Absätze trägt wird er sofort in die falche Ecke gestellt leider.
Solange ein Mann nicht wie eine Tunte herum läuft, warum soll es nicht einen Rock und High Heels tragen wenn er dir Figur dazu hat.

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 17.06.19 um 21:45 Uhr
Rice
  • 1105 Beiträge
  • 1107 Punkte

Selbst wenn er wie eine "Tunte" rumläuft ist das in Ordnung. Es ist seine Sache. Solange man mit sich selbst im Reinen ist und sich wohl fühlt ist es doch völlig egal was andere davon halten.
Schaut nicht auf das was andere denken sondern hört auf euer Herz und lebt euer Leben und nicht das anderer.

Gast
Johannes

Ist bequem und praktisch

Hallo,
ich bin ein Mann und trage oft zuhause im Sommer einen Rock ohne was drunter, einfach weil es bequem und luftig ist. In der Öffentlichkeit traue ich mich allerdings nicht.
Das hat nichts mit Fetisch zu tun: Es ist bequem aber auch praktisch, weil ich an einem starken Trieb leide und mehrmals täglich händisch Druck abbauen muß.
Gruß
Johannes (aus Ulm)

Gast
Gast

Ein Rock ist ein bequemes und angenehm zu tragendes Kleidungsstück. Warum soll das nur den Frauen vorbehalten bleiben? Wenn ich an den Sommer zurückdenke wäre ich auch lieber mit Rock und Strumpfhose statt Anzug ins Büro gegangen.
ist es nicht merkwürdig? Wir sind angeblich eine so offene und tolerante Gesellschaft, aber ein Mann im Rock wird sofort als Tunte beschimpft.
Es ist ein gesellschaftlicher Tabubruch, wenn ein Mann als weiblich angesehene Kleidungsstücke trägt. Es sind durch nichts begründete "Regeln".

Gast
Fred

Es fehlt die Massenbewegung

Schönheit und bequemes Tragen eines Rockes sind unumstritten.
Doch um dieses Tabu für einen freien Kleidungsstil zu brechen, müsste es eine Massenbewegung geben.
Na und dies ist ziemlich aussichtslos.
Ist zumindest gut, anonym Meinungen zu hören, daß neben den wenigen Mutigen noch eine große Zahl von Männern "heimlich" hinter verschlossenen Türen sich im Rock wohlfühlt.
Wie dies mal zum Durchbruch in die Öffentlichkeit kommen kann, bleibt mir ein Rätsel.
Vielleicht hilft es auch, wenn viele Männer lange im verborgenem Röcke und Kleider tragen. Oft ist die Partnerin schon etsprechend tollerant.
Wenn der Nachbar sich dann nicht mehr "bedroht" fühlt, wäre es der Durchbruch.

Mitglied DAmsel ist offline - zuletzt online am 14.09.18 um 13:43 Uhr
DAmsel
  • 24 Beiträge
  • 28 Punkte

Oder die Menschheit hört auf sich gegenseitig nach so Banalität zu bewerten. Aber das wird wohl ewig dauern oder nie geschehen. Zu schade. Für uns alle.

Gast
Scheppertonne

Leider ist es so

Ich trage auch Röcke, allerdings nur daheim in meiner Wohnung. Ich wohne in einer Kleinstadt in der Provinz. Wenn ich damit die Haustür verlassen würde, bekäme ich gleich einen Shitstorm. Ich finde es bedauerlich, dass es nicht als was ganz normales ansieht, wenn auch Männer Röcke tragen. Das muss gar nichts mit sexueller perversion zu tun haben. Es ist einfach viel bequemer und ein schönes Gefühl. Zum Glück hat meine Frau volles Verständnis dafür - ja, sie findet es sogar selbst gut, wenn ich so im Haus herumlaufe.

Mitglied Willi63 ist offline - zuletzt online am 29.04.19 um 18:15 Uhr
Willi63
  • 8 Beiträge
  • 8 Punkte

Rock als Mann tragen

Ich bin auch ein Mann der einen Jeansrock trägt aber nur zu Hause. Raus traue ich mich im Rock nicht. Ich habe auch noch keinen Mann im Rock Outdoor gesehen.
Ich trage auch Absatzschuhe aber nur bis so 7cm. Damit habe ich keine Probleme sie Outdoor zu tragen.

  • 1
  • 2
Seite 2 mit den Antworten 51-95 von 95
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Röcke erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren