So werden die Beine fit für den Sommer und die aktuelle Mode

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Auch wenn es momentan noch nicht so ganz danach aussieht, steht der Sommer endlich wieder vor der Tür und mit den warmen Temperaturen werden auch die Kleider wieder kürzer. Wer im Sommer Bein zeigen will, sollte sich allerdings schon jetzt darum kümmern, dass seine Beine auch vorzeigbar sind und dazu zählt in erster Linie die absolute Haarfreiheit.

Ob Rasieren, Epilieren oder Waxen. Den Möglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt und welche Methode am besten ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Zur Vorbereitung auf die Haarentfernung empfiehlt sich zusätzlich ein Peeling, denn das entfernt Hautschüppchen und macht die Beine rosig und glatt. Einen ähnlichen Effekt haben auch Massagebürsten und -handschuhe aus Sisal oder Flachs, die das Bein zusätzlich noch massieren und die Durchblutung anregen.

Anregend wirkt außerdem ein morgendliches Wechselduschen mit kaltem und warmem Wasser, wodurch zudem das Gewebe gestrafft und Cellulite reduziert wird. Nach dem Massieren, Peelen und Rasieren unbedingt das Eincremen nicht vergessen, denn nach dem langen und harten Winter ist die Haut oft ausgetrocknet und gereizt. Bei den Pflegeprodukten sollte man aber unbedingt darauf achten, dass diese alkohol- und parfumfrei sind, denn das kann die Haut zusätzlich reizen und austrocknen.

Wichtig für gut aussehende Beine ist auch regelmäßige Bewegung. Wer hin und wieder das Fahrrad anstelle des Autos nutzt oder gar zu Fuß geht, regt nicht nur seine Durchblutung an und unterstützt die Venenfunktion, sondern bringt seine Beine auch optisch in Form.

Zu guter Letzt sollte ein gewisses Maß an Bräune vorhanden sein, bevor man seine Beine in kurzen Shorts oder Röcken präsentiert, denn käseweiße Beine sind nicht wirklich schön anzuschauen. Wer nicht warten kann bis die ersten Sonnenstrahlen ihre Arbeit getan haben, kann auch mit künstlicher Bräune nachhelfen. Am einfachen geht das mit Selbstbräunern zum aufsprühen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Modetrends

Beliebtes No-Go - Jeans und Krawatte

Der Wunsch nach einem schicken Büro-Outfit, das trotzdem lässig genug ist: Mehr als nachvollziehbar. Leider hapert es aber viel zu häufig an d...