Sommer- und wintertauglich: Womit ein Minirock am besten kombiniert wird

Miniröcke gehören seit den 60er Jahren zur Modewelt und sind äußerst vielseitig einsetzbar - im Sommer sowie im Winter, man muss nur wissen, womit man Miniröcke am besten kombiniert, um ein optisches und modisches Highlight daraus zu machen. Im Folgenden bekommen Sie einige Tipps für einen modischen Look mit Minirock, sowohl in der warmen, als auch in der kalten Jahreszeit.

Richtig kombiniert, lässt sich der kürzeste aller Röcke sowohl im Sommer, als auch im Winter tragen

Für jeden Stil der passende Minirock

Den Minirock kann man ohne Probleme dem persönlichen Kleidungsstil anpassen. Für den casual-sportlichen Look eignet sich ein Rock aus Sweat-Stoff oder Jeans. Diesen kann man mit einem lässigen Print-Shirt, das man in en Bund steckt, kombinieren.

Für den femininen Look wählt man einen figurbetonten Minirock und kombiniert ihn mit Stiefeletten oder hohen Sandaletten. Passend dazu ist eine schlichte Schluppenbluse.

Miniröcke in Leder(optik) sorgen für einen modernen Look. Man kann sie mit einem schlichten weißen Oberteil sowie derben Bikerboots kombinieren; dazu passen Silberkette und Armbänder.

Was passt zum engen Minirock?

Zum Mini kann ruhig ein flatteriges Oberteil, das fast hüftlang ist, getragen werden. Da die Beine so stark betont werden, sollte der Fokus von Taille und Busen genommen werden, sonst wäre das ein Zuviel an eindeutigen Signalen.

Modern zum Mini sind weite Oberteile im Achtzigerjahre-Stil mit sogenanntem U-Boot-Ausschnitt, die leger über eine Schulter rutschen. Dies gilt jedoch nur für eng anliegende Miniröcke.

Was passt zum ausgestellten Minirock?

Wer sich für die ausgestellte Variante entscheidet, kombiniert ein enges Oberteil, beispielsweise ein Tank-Top, dazu. Sommerlich und freizeittauglich wird dieser Look, wenn er von Flip Flops abgerundet wird.

Was passt zum Jeans-Minirock?

Jeansminis können je nach Ausführung, aber auch je nach kombiniertem Oberteil und Schuhen, eher lässig oder eben auch etwas schicker aussehen. Die Kombinierbarkeit mit vielen verschiedenen Sachen ist wahrscheinlich auch Grund für die Beliebtheit des Jeansminirockes.

Miniröcke im Sommer und Winter

Im Sommer sind Miniröcke aus leichteren Stoffen sehr beliebt. Hier dürfen die Farben gerne auch mal etwas knalliger sein oder man greift zum klassischen Schwarz.

Wer im Winter auf seinen Minirock nicht verzichten möchte, kann dies ganz leicht ermöglichen. Statt der leichten Sommervarianten sollte man zum Jeansrock oder einem Mini aus Cord greifen, eben alle Stoffe, die etwas dicker sind.

Kombinationsmöglichkeiten beim Minirock für den Sommer

Im Frühling und Sommer wird der Minirock meist ohne Strümpfe getragen, weil es einfach bequemer ist und durch die hohen Temperaturen auch kein Problem darstellt. Als Oberteil empfehlen sich diverse Tops. Als Faustregel gilt:

  • Ist der Mini eher auffällig, sollte das Oberteil am besten schlicht sein.
  • Ist der Minirock jedoch selbst unauffällig darf man gerne zu einem extravaganten Top mit Raffungen und Mustern greifen.

Das Oberteil sollte auf keinen Fall zu weit ausgeschnitten sein, da dies in Kombination mit einem Mini häufig als zu aufreizend erachtet wird. Es gilt: Wer viel Bein zeigt, sollte wenig Ausschnitt tragen - und umgekehrt.

Welche Sommerschuhe zum Mini?

Im Sommer kann man neben klassischen High Heels und Ballerinas auch Sandalen zu einem Minirock tragen, dies wirkt besonders weiblich. Wer es hingegen lässig mag, kann auch Sneakers zum Mini tragen. Hier geben wir weitere Tipps im Bereich Schuhe zum Mini.

Klassische Kombination: Minirock plus Bluse

Eine klassische Kombination - auch für festlichere Anlässe: Ein Minirock kombiniert mit einer Bluse und High Heels. Im Idealfall sind alle Farben gut aufeinander abgestimmt, so erhalten Sie ein harmonisches Outfit, das auf jeden Fall die Blicke auf Sie ziehen wird.

Kombinationsmöglichkeiten beim Minirock für den Winter

Wenn im Herbst die Temperaturen langsam fallen und Sie trotzdem noch gerne einen Mini tragen möchten, greifen Sie am besten zu langen Leggings. Diese halten Ihre Beine schön warm und betonen sie zusätzlich.

Strumpfhosen plus Minirock im Winter

Formgebende Strumpfhosen
Eine formgebende Strumpfhose gibt Ihren Beinen den nötigen Schliff für den Mini

Wenn die Temperaturen es zulassen und nicht schon Minustemperaturen herrschen, sind blickdichte Strumpfhosen von 60 DEN und mehr die beste Wahl. Eine

  • schwarze,
  • schokobraune oder
  • dunkelgraue

Strumpfhose passt fast immer, es gibt sie auch in feinem Rippenmuster, was das Bein optisch ein wenig länger erscheinen lässt.

Muster und Farben

Wer sehr schlanke oder sogar dünne Beine hat, kann auch Strumpfhosen in hellen Farben und sogar welche mit Mustermix probieren. Als absoluter Hingucker zählen

  • Rhombenmuster,
  • Karo-Strukturmuster,
  • Leopardenlook und
  • Spitzenmuster.

Auf der Haut sind Mikrofaser-Modelle besonders angenehm, sie wärmen sehr gut und fühlen sich zugleich kuschelig weich an. Blickdichte Strumpfhosen werden auch als reine Nylon-Version und mit Baumwollanteil hergestellt, was sich angenehm tragen lässt.

Stulpen plus Minirock im Winter

Wenn die Temperaturen sinken, muss man sich warm anziehen, um dem Winter die Stirn zu bieten. Warme Stulpen zum Minirock sind funktional und gleichzeitig modisch. Sie können über die blickdichte Strumpfhose gezogen werden. Stulpen sind aus

  • Baumwolle,
  • 100 Prozent Wolle oder
  • einem Woll-Mix,

was die Beine angenehm wärmt. Getragen werden sie bis zum Knöchel, können aber auch hochgezogen oder trendig geschoppt werden. Stulpen gibt es in ausgefallenen Farben und bunten Mustern, je nach Geschmack.

Welche Winterschuhe zum Minirock?

Als Schuhe empfehlen wir Ihnen Stiefel, welche knapp unter dem Knie enden. Sie sollten vom Stil her zum Minirock passen:

  • Wenn Ihr Mini also beispielsweise aus Jeans ist, können Sie ruhig Western-Boots dazu kombinieren,
  • ist der Rock jedoch aus einem feineren Material, sind klassische schwarze Lederstiefel am besten.

Damit Ihnen nicht kalt wird, ziehen Sie am besten langärmelige Oberteile oder auch feminine Strickpullis an. Diese wirken in Kombination mit einem Minirock besonders weiblich und sehen toll aus.

Der Minirock zu jeder Gelegenheit

Neben jedem Stil und jeder Jahreszeit kann ein Mini auch zu jeder Gelegenheit getragen werden.

Der Minirock im Büro

Im Berufsleben wird der Minirock eher weniger gerne gesehen, da er häufig als anzüglich eingeschätzt wird. Verzichten Sie daher im Büro besser auf Miniröcke und tragen Sie stattdessen lieber längere Röcke, die bis zum Knie reichen.

Wenn Sie unbedingt einen Minirock im Büro tragen möchten, achten Sie darauf, dass Sie ihn mit geeigneten Kleidungsstücken kombinieren, die ihn eventuell "entschärfen", sodass Sie seriös aussehen. Passend wären etwa

  • eine blickdichte dunkle Strumpfhose,
  • eine hochgeschlossene weiße Bluse,
  • ein dunkler Blazer und
  • dezenter Perlenschmuck.

Ist der Minirock bürotauglich?

Viele beschäftigt die Frage, ob sie den Minirock auch im Büro tragen dürfen. Die Entscheidung hängt zum großen Teil davon ab, in welchem Bereich man arbeitet, ob man mit Kunden zu tun hat und eben auch was für eine Atmosphäre im Büro herrscht. Wenn alle anderen Frauen immer im Hosenanzug zur Arbeit erscheinen, könnte man in Minirock unangenehm auffallen.

Grundsätzlich gilt die Regel, dass der Rock, der im Büro getragen wird, bis zu den Knien gehen sollte. Vielleicht arbeitet man aber in einem Büro in denen es keine steifen Regeln gibt. Im Zweifelsfall kann man sich einfach beim Chef erkundigen, ob es eine bestimmte Kleidungsordnung gibt. Ansonsten führt man seinen Minirock eben erst nach Feierabend aus.

Der Minirock beim Sport

Für den Sport eignet sich ein Minirock definitiv nicht, da er zu kurz und ist mehr freilegen als bedecken würde. Schon Radfahren kann mit einem Mini anstrengend werden.

Beim Inline-Skaten wäre ein Minirock hingegen durchaus denkbar und bietet gleich mehrere Vorteile: Man wird schön braun, wenn die Sonne scheint und außerdem wird einem nicht zu warm. Für einige Aktivitäten, wie zum Beispiel Tennis, wird eine Variante mit unsichtbaren Hosenbeinen darunter angeboten. Mit dieser Variation steht dem Sport natürlich nichts mehr im Wege.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • domina-leder-stiefel © Falco - www.fotolia.de
  • Hand hält Schild © purplequeue - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema