Womit man Longshirts am besten kombiniert

Ein Paar roter Stöckelschuhe aus Leder

Ob knapp und sexy im Sommer oder lässig aus Wolle im Winter - das Longshirt eignet sich für jede Jahreszeit und Figur

Egal, wo man hinsieht, man entdeckt immer trendige Longshirts. Diese bequemen und modischen Kleidungsstücke werden immer beliebter. Mittlerweile gibt es sie in zahlreichen Farben, Mustern und Materialien. Wenn die Temperaturen nach unten gehen, sehnt sich jeder nach ein bisschen Wärme. Ein Longshirt aus Wolle ist die klügste Lösung - frieren war gestern. Doch was trägt man eigentlich dazu?

Was macht ein Longshirt aus?

Longshirts zeichnen sich durch ihren speziellen Schnitt aus, der meist über die Hüften geht. Kalte Nieren oder hervorblitzende Haut haben hier keine Chance, doch Longshirts wirken trotzdem sexy. Besonders feminin sind Longhshirts mit Raffungen und einem Schnitt, der das Dekolleté betont.

Es gibt auch Modelle in Wickeloptik, mit diversen Mustern und halb- oder dreiviertellangen Ärmeln. Tiefe Ausschnitte machen Longshirts optisch zu einem Hingucker, an dem kein Männerblick vorbeigeht. Die meisten Longshirts sind äußerst figurbetont, deshalb ist es besonders wichtig, sie richtig zu kombinieren, um eventuelle Pölsterchen geschickt zu verdecken und die Figur gekonnt in Szene zu setzen.

Sehr schön wirken Stoffe, die weich fallen, beispielsweise Viskose kombiniert mit Elasthan. Die leicht ausgestellte A-Linie schummelt schon einmal einige Pfunde weg und ist momentan sehr trendig.

Als Longshirts werden überlange T-Shirts bezeichnet, die mindestens die Hüfte umspielen oder bedecken. Bei den ganz langen Ausführungen wird sogar das Gesäß mit dem Kleidungsstück bedeckt. In der ganz langen Schnittform wirkt das Longshirt wie ein kurzes Kleid und wird daher meistens mit

kombiniert. Dabei ist es ganz gleich, ob das Oberteil eng anliegend ist oder einen lockereren Schnitt hat, die Hose sollte immer einen schmalen Schnitt haben.

Wann es getragen wird

Das Longshirt ist vielfältig einsetzbar und kann zu jedem Anlass getragen werden. Im Büro, im Café sowie zum Besuch bei Freunden ist es ebenso bequem und angesagt wie zum festlichen Dinner und zum Tanzen.

Je nach Schnitt kaschiert es die häufigsten Problemstellen der Frauen ideal, daher kann es von jeder Frau getragen werden.

Materialien

Für den abendlichen großen Auftritt eignen sich Longshirts aus Seide oder anderen leichten Materialien, zum Beispiel feine Viskose, besonders gut. Der Stoff sollte den Körper leicht umspielen, dabei ist darauf zu achten, dass sich nichts abzeichnet was darunter getragen wird.

Spaghettiträger und Spitze oder Pailletten lassen das lange Top besonders edel erscheinen. Wer die Schultern lieber bedeckt haben möchte findet auch kurzärmelige Modelle für den Abend. Ein feiner Leder- oder Samtgürtel betont die Taille und wird zum echten Hingucker.

Auch Shirts mit fest angenähten Stoffbändern, ohne und mit farblichem Kontrast, werden häufig angeboten.

Ausschnittformen

Für jeden Anlass sind die Ausschnitte von Modell zu Modell unterschiedlich. So sind V-förmige Ausschnitte genauso beliebt wie Longshirts mit rundem, rechteckigem oder ovalem Ausschnitt. Wer es hingegen hoch geschlossen mag, findet ebenfalls eine große Auswahl an Longshirts.

Longshirts richtig kombinieren

Longshirts sind nicht Jedermanns Sache, doch richtig kombiniert sehen sie toll aus. Figurbetonte Leggings sind genau das Richtige in Kombination mit einem Longshirt. Man sollte jedoch darauf achten, dass man zum Beispiel eine einfarbige Leggings zu einem gemusterten Longshirt trägt, um einen Stilmix zu vermeiden. Wer es auffällig mag, kann natürlich auch eine Glanzleggings dazu kombinieren.

Wer jedoch kein Freund der trendigen Leggings ist, greift am besten zu einer Röhrenjeans. Diese Kombination sieht einerseits lässig aus, kann aber auch elegant wirken, wenn man beispielsweise High Heels dazu trägt.

Wichtig sind auch auffällige Accessoires, wie übergroße Armreifen oder funkelnde Ringe.

Eher nicht empfehlenswert sind kurze Röcke, da sie dazu neigen, unter dem Longshirt zu verschwinden, was einen skurrilen Eindruck hinterlassen kann.

Sehr interessant und in sich stimmig wird der Look, wenn beispielsweise Oberteil und Schuhe dieselbe Farbe haben oder man verschiedene Accessoires in derselben Farbe dazu kombiniert.

  • Zu einem engen Longshirt passt praktisch jede Hosenform von schmal bis weit, denn der Kontrast enges Shirt und weite Hose lässt eine schöne Silhouette entstehen.

  • Zu den sehr weit geschnittenen Modellen sehen Leggins und eng geschnittene Jeans besonders sexy aus. Mit einer weiten Hose und weitem Oberteil würde die Trägerin unförmig wirken.

  • Viele Longshirts sind im oberen Bereich schmal und werden erst unterhalb des Busens weit. Bei dieser Variante sehen Gürtel, die direkt unter dem Busen getragen werden, sehr trendy aus. Bei andern Schnitten kann ein Gürtel auf der Hüfte oder in der Taille das Outfit komplettieren.

Für den Winter: Longshirts aus Wolle

Wie bereits erwähnt, sind Longshirts besonders lang geschnitten, nämlich bis über den Po. Um der Kälte im Winter etwas entgegen zu setzten, bedarf es schon wärmender Kleidung. Nun beginnt die Saison der Longshirts aus Wolle oder einem Mischgewebe mit Wollanteil. Bekanntlich wärmt Wolle den Körper am besten, dazu ist es ein Naturprodukt was Allergiker besonders freut.

Verschiedene Schnitte und Stile

Die Modelle der Longshirts für den Winter variieren in den Ärmellängen, von kurzen bis langen Ärmeln ist alles vertreten. Wie in den Sommermonaten gibt es die heißgeliebten Longshirts in Wolle für den Winter, in den unterschiedlichsten

Die Kragenformen reichen

  • vom Rollkragen,
  • über den runden- oder
  • V-Ausschnitt
  • bis zu Wasserfall- und
  • Carmen-Ausschnitt.

Die meisten Longshirts sind eher schlicht gestrickt und besitzen Ripstick-Bündchen an den Arm- und Saumabschlüssen, dabei können sie eng anliegend aber auch weit geschnitten sein.

Kombinationsmöglichkeiten

Longshirts aus Wolle stehen jeder modebewussten Frau in jedem Alter. Durch die Länge bis über den Po können sogar kleine Problemzonen geschickt kaschiert werden. Zum Longshirt passen schmal geschnittene und enge Stretchhosen besonders gut. Junge Frauen und Mädchen kombinieren das Longshirt auch mit Leggings oder Strumpfhosen aus Wolle, wenn es die Temperaturen zulassen. So wirkt das Shirt wie ein Mini-Kleid, was besonders sexy aussieht.

Als modisches Accessoire eignet sich ein Taillengürtel oder ein lockerer Gürtel über der Hüfte, um das Outfit zu komplettieren.

Wer sich für ein Longshirt mit kurzen Ärmeln entscheidet, kann ein dünnes, langärmliges Shirt aus Baumwolle darunter tragen. So werden die Arme gewärmt, die Bewegungsfreiheit aber nicht so stark eingeschränkt wie mit einem wollenen Ärmel. Für jede Frau gibt es das passende Longshirt aus wärmender Wolle.

Grundinformationen und Hinweise zu Longshirts

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Damenschuhe © RRF - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema