Longshirts - Womit kombinieren und welcher Schnitt für welche Figur?

Egal, wo man hinsieht, man entdeckt immer trendige Longshirts. Diese bequemen und modischen Kleidungsstücke werden immer beliebter. Mittlerweile gibt es sie in zahlreichen Farben, Mustern und Materialien. Und wenn die Temperaturen sinken, finden sich auch Modelle aus Wolle. Lesen Sie, wie sie Longshirts am besten tragen und womit man sie kombinieren kann.

Tipps zum Styling mit Longshirts

Merkmale und Formen - Was macht ein Longshirt aus?

Longshirts zeichnen sich durch ihren speziellen Schnitt aus, der meist über die Hüften geht. Kalte Nieren oder hervorblitzende Haut haben hier keine Chance, doch Longshirts wirken trotzdem sexy. Besonders feminin sind Longhshirts mit Raffungen und einem Schnitt, der das Dekolleté betont.

Es gibt auch Modelle in Wickeloptik, mit diversen Mustern und halb- oder dreiviertellangen Ärmeln. Tiefe Ausschnitte machen Longshirts optisch zu einem Hingucker, an dem kein Männerblick vorbeigeht. Die meisten Longshirts sind äußerst figurbetont, deshalb ist es besonders wichtig, sie richtig zu kombinieren, um eventuelle Pölsterchen geschickt zu verdecken und die Figur gekonnt in Szene zu setzen.

Sehr schön wirken Stoffe, die weich fallen, beispielsweise Viskose kombiniert mit Elasthan. Die leicht ausgestellte A-Linie schummelt schon einmal einige Pfunde weg und ist momentan sehr trendig.

Als Longshirts werden überlange T-Shirts bezeichnet, die mindestens die Hüfte umspielen oder bedecken. Bei den ganz langen Ausführungen wird sogar das Gesäß mit dem Kleidungsstück bedeckt. In der ganz langen Schnittform wirkt das Longshirt wie ein kurzes Kleid und wird daher meistens mit

kombiniert. Dabei ist es ganz gleich, ob das Oberteil eng anliegend ist oder einen lockereren Schnitt hat, die Hose sollte immer einen schmalen Schnitt haben.

Wann trägt man Longshirts?

Das Longshirt ist vielfältig einsetzbar und kann zu jedem Anlass getragen werden.

ist es ebenso bequem und angesagt wie zum festlichen Dinner und zum Tanzen. Je nach Schnitt kaschiert es die häufigsten Problemstellen der Frauen ideal, daher kann es von jeder Frau getragen werden.

Aus welchen Materialien bestehen Longshirts?

Für den abendlichen großen Auftritt eignen sich Longshirts aus Seide oder anderen leichten Materialien, zum Beispiel feine Viskose, besonders gut. Der Stoff sollte den Körper leicht umspielen, dabei ist darauf zu achten, dass sich nichts abzeichnet was darunter getragen wird.

Spaghettiträger und Spitze oder Pailletten lassen das lange Top besonders edel erscheinen. Wer die Schultern lieber bedeckt haben möchte findet auch kurzärmelige Modelle für den Abend.

Ein feiner Leder- oder Samtgürtel betont die Taille und wird zum echten Hingucker. Auch Shirts mit fest angenähten Stoffbändern, ohne und mit farblichem Kontrast, werden häufig angeboten.

Ausschnittformen bei Longshirts

Für jeden Anlass sind die Ausschnitte von Modell zu Modell unterschiedlich. So sind V-förmige Ausschnitte genauso beliebt wie Longshirts mit rundem, rechteckigem oder ovalem Ausschnitt. Wer es hingegen hoch geschlossen mag, findet ebenfalls eine große Auswahl an Longshirts.

Longshirts richtig kombinieren

Longshirts sind nicht Jedermanns Sache, doch richtig kombiniert sehen sie toll aus. Figurbetonte Leggings sind genau das Richtige in Kombination mit einem Longshirt. Man sollte jedoch darauf achten, dass man zum Beispiel eine einfarbige Leggings zu einem gemusterten Longshirt trägt, um einen Stilmix zu vermeiden. Wer es auffällig mag, kann natürlich auch eine Glanzleggings dazu kombinieren.

Wer jedoch kein Freund der trendigen Leggings ist, greift am besten zu einer Röhrenjeans. Diese Kombination sieht einerseits lässig aus, kann aber auch elegant wirken, wenn man beispielsweise High Heels dazu trägt. Wichtig sind auch auffällige Accessoires, wie übergroße Armreifen oder funkelnde Ringe.

Eher nicht empfehlenswert sind kurze Röcke, da sie dazu neigen, unter dem Longshirt zu verschwinden, was einen skurrilen Eindruck hinterlassen kann. Sehr interessant und in sich stimmig wird der Look, wenn beispielsweise Oberteil und Schuhe dieselbe Farbe haben oder man verschiedene Accessoires in derselben Farbe dazu kombiniert.

  • Zu einem engen Longshirt passt praktisch jede Hosenform von schmal bis weit, denn der Kontrast enges Shirt und weite Hose lässt eine schöne Silhouette entstehen.

  • Zu den sehr weit geschnittenen Modellen sehen Leggins und eng geschnittene Jeans besonders sexy aus. Mit einer weiten Hose und weitem Oberteil würde die Trägerin unförmig wirken.

  • Viele Longshirts sind im oberen Bereich schmal und werden erst unterhalb des Busens weit. Bei dieser Variante sehen Gürtel, die direkt unter dem Busen getragen werden, sehr trendy aus. Bei andern Schnitten kann ein Gürtel auf der Hüfte oder in der Taille das Outfit komplettieren.

Das richtige Longshirt für jede Figur

Bei der Wahl des Schnittes sollte man möglichst darauf achten, seine Figur in ein positives Licht zu rücken. Dabei gibt es einige Tipps, an die man sich halten kann.

Bei kürzeren Beinen ist ein knapper Schnitt zu empfehlen: mit einem Vokuhila-Schnitt kann man optisch etwas Größe dazuschummeln. Als Alternative kann man das Sihrt vorne in den Hosenbund stecken.

Wählt man ein Ton-in-Ton-Outfit, wirkt man noch größer. Longshirt, Leggings und Schuhe in dunklen Farben haben eine streckende Wirkung; diese wird mit tiefem V-Ausschnitt oder einer langen Kette noch verstärkt.

Bei einem kleinen Bäuchlein ist der Lagenlook zu empfehlen: die Longshirts sollten eine lockere Passform aufweisen. Der Überhang ist idealerweise im Lagen-Look konzipiert.

Bei einem flacheren Bauch sind Wickelshirts mit seitlichen Raffungen und einem lang gezogenen Ausschnitt passend. Kräftigere Hüfte und Oberschenkel passen gut zu einem Longshirt in A-Linien-Form.

Longshirts in großen Größen richtig kombinieren

Auch für mollige Frauen sind Longshirts die passende Wahl, denn der Schnitt ist für kurvigere Damen sehr vorteilhaft. Sind Problemzonen an Bauch, Hüfte oder am Po vorhanden, können diese ganz unauffällig verschwinden.

Longshirts sind sehr variabel, besonders einfarbige Modelle zählen zu den Must-haves unter den Basics. Schwarz ist in diesem Zusammenhang besonders schmeichelhaft und lässt sich mit vielen Hosen kombinieren, ob Blue Jeans oder sommerliche Hose mit Blumenprint.

Ebenso macht sich Schmuck darauf sehr gut. Passend wären etwa ein gemusterter Schal oder eine Statementkette.

Doch auch in knalligen Farben werden Longshirts in XXL-Größe angeboten. Diese kombiniert man dann jedoch mit einer einfarbigen Hose.

Auf Muster und Streifen müssen kurvige Frauen bei Longshirts nicht verzichten. Das Muster sollte allerdings nicht zu großformatig ausfallen.

Auf folgende Punkte sollte man achten:

  • das Shirt sollte weder zu körpernah, noch zu weit fallen
  • bei Pölsterchen im Bauchbereich greift man zu einem Shirt im Emprestil, das unter der Brust tailliert und dann weit ausgestellt ist
  • es sollte ein gewisser Stretchanteil vorhanden sein
  • bei kräftigen Armen sollten Modelle mit Dreiviertellänge gewählt werden
  • bestenfalls enden die Longshirts mittig am Oberschenkel

Schöne Accessoires und Gürtel zum Longshirt

Zu einem Longshirt passen trendige Leggings oder Röhrenjeans. Diese betonen zusätzlich die Figur und machen das Outfit sexy. Ballerinas oder flache Sandalen sehen ebenso gut aus, wie High Heels oder Schuhe mit modischen Keilabsätzen.

Wichtig ist, dass die Farben des Outfits aufeinander abgestimmt sind und nicht zu viele Muster vorhanden sind, da dies schnell billig wirkt. Ton-in-Ton-Outfits können genauso schön sein, wie einfärbige Leggings zu bunt gemusterten Longshirts.

Schmuck

Besonders trendig werden Longshirts, wenn sie mit passenden Accessoires kombiniert werden. Ist das Longshirt eher unauffällig und einfach geschnitten, eignen sich eine Statementkette oder lange Ohrhänger oder Kreolen in einer auffälligen Farbe besonders gut. Auch bunte Armbänder und glitzernde Armreifen können ein Longshirt zu einem Hingucker machen. Stellen Sie sich folgendes Outfit vor Ihrem inneren Auge vor: Ein tolles Longshirt, mit modischen Raffungen und einem verführerischen Ausschnitt, kombiniert mit trendigen Röhrenjeans und High Heels in der passenden Farbe. Dazu wirken Armreifen, Ohrringe und eine Handtasche in derselben Farbe sehr schön. Wichtig ist nur, dass man den Blickpunkt auf eine Stelle richtet, also entweder Ohrringe oder Armreifen verwendet, da man sonst schnell zu aufgeputzt wirkt.

Tücher

Ganz besonders modern sind stets diverse Tücher:

  • mit, oder ohne Fransen,
  • kariert,
  • gestreift,
  • gemustert oder
  • unifarben.

Sie werten jedes Outfit auf und wirken auch in Kombination mit einem Longshirt toll. Einfach um den Hals schlingen und fertig ist der innovative Look.

Gürtel

Modisch breite Gürtel geben einem Outfit mit Longshirt den letzten Schliff, da die Taille noch einmal extra betont wird, was besonders bei schlanken Damen sehr hübsch ist. Molligere Damen tragen den Gürtel ein bisschen tiefer - also auf der Hüfte - so schwindelt man sich optisch schlanker.

Bei einigen Modellen sind die passenden Gürtel bereits dabei oder sogar fest eingenäht. Häufig handelt es sich dabei um Stoffgürtel in der Farbe des Longshirts, mit einer einfachen Schließung oder zum Knoten. Sollte kein Gürtel dabei sein, oder der mitgekaufte Gürtel nicht den persönlichen Geschmack treffen, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle zur Auswahl.

Als erstes fällt einem natürlich sofort der Ledergürtel ein, weitere mögliche Materialien sind da noch Stoff oder Seide, auch ein Gürtel aus schmalen Kettengliedern können zu einem Longshirt gut passen.

Ledergürtel als Hingucker

Wer sich für einen schlichten, eher klassischen Ledergürtel entscheidet, kann mit einer extravaganten Schnalle Aufsehen erregen. Die Designer lassen sich bei den Schließungen immer wieder etwas Neues einfallen, von filigraner Schließung bis hin zu einem auffälligen Design. Dazu gehören:

  • Dornschließungen und Doppelhornschließungen in unterschiedlichen Größen,
  • Logos der Hersteller oder Embleme,
  • Rosenschnallen,
  • Federformen,
  • Schnallen mit Swarovski-Steinen,
  • in Herzformen und
  • Totenkopfschnallen;

diese Aufzählung könnte beinahe unendlich sein. Aber auch der eigentliche Gürtel kann mit Nieten verziert sein, auffällige Nähte haben und geflochten oder bestickt sein.

Leder ist nicht gleich Leder, das merkt man schon bei der ersten Berührung. Die meisten Gürtel bestehen aus schlichtem Vollrindleder, exotisch wird es bei Python, Rochen und Kaiman. Sehr hochwertige Ledergürtel haben ihren Preis, darum werden schon Wechselschnallen angeboten, die das Lieblingsstück jederzeit an den jeweiligen Trend anpassen.

Trendige Stoffgürtel

Gürtel aus 100% Textil passen selbstverständlich ebenso gut zu Longshirts wie Ledergürtel. Mit einer großen Farbauswahl und vielfältigen Schließungen sind Stoffgürtel im Handel erhältlich. Nicht nur einfarbige Modelle, auch bunte Gürtel sehen zu einem schlichten Longshirt absolut trendy aus.

Stiefel und Stiefeletten

Ein bisschen gewagt, jedoch sehr sexy wirken auch Overknee-Stiefel zu einem Longshirt. Wer es unauffälliger mag, wählt Stiefel mit einem kürzeren Schaft oder passende Stiefeletten.

Strumpfhosen und Leggings

Sie sehen, man kann Longshirts mit allem Möglichen kombinieren. Longshirts werden nie langweilig, weil man sie vielseitig gestalten kann, somit ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Kleiner Tipp am Rande: Wer es sehr sexy mag, kann ein Longshirt auch einmal ohne Hose darunter tragen. Einfach eine passende Strumpfhose oder Leggings und verführerische Schuhe, kombiniert mit auffälligem Schmuck wählen und schon werden Sie die Blicke auf sich ziehen.

Für den Winter: Longshirts aus Wolle

Wie bereits erwähnt, sind Longshirts besonders lang geschnitten, nämlich bis über den Po. Um der Kälte im Winter etwas entgegen zu setzten, bedarf es schon wärmender Kleidung. Nun beginnt die Saison der Longshirts aus Wolle oder einem Mischgewebe mit Wollanteil. Bekanntlich wärmt Wolle den Körper am besten, dazu ist es ein Naturprodukt was Allergiker besonders freut.

Verschiedene Schnitte und Stile

Die Modelle der Longshirts für den Winter variieren in den Ärmellängen, von kurzen bis langen Ärmeln ist alles vertreten. Wie in den Sommermonaten gibt es die heißgeliebten Longshirts in Wolle für den Winter, in den unterschiedlichsten

Die Kragenformen reichen

  • vom Rollkragen,
  • über den runden- oder
  • V-Ausschnitt
  • bis zu Wasserfall- und
  • Carmen-Ausschnitt.

Die meisten Longshirts sind eher schlicht gestrickt und besitzen Ripstick-Bündchen an den Arm- und Saumabschlüssen, dabei können sie eng anliegend aber auch weit geschnitten sein.

Kombinationsmöglichkeiten

Longshirts aus Wolle stehen jeder modebewussten Frau in jedem Alter. Durch die Länge bis über den Po können sogar kleine Problemzonen geschickt kaschiert werden. Zum Longshirt passen schmal geschnittene und enge Stretchhosen besonders gut.

Junge Frauen und Mädchen kombinieren das Longshirt auch mit Leggings oder Strumpfhosen aus Wolle, wenn es die Temperaturen zulassen. So wirkt das Shirt wie ein Mini-Kleid, was besonders sexy aussieht.

Als modisches Accessoire eignet sich ein Taillengürtel oder ein lockerer Gürtel über der Hüfte, um das Outfit zu komplettieren.

Wer sich für ein Longshirt mit kurzen Ärmeln entscheidet, kann ein dünnes, langärmliges Shirt aus Baumwolle darunter tragen. So werden die Arme gewärmt, die Bewegungsfreiheit aber nicht so stark eingeschränkt wie mit einem wollenen Ärmel. Für jede Frau gibt es das passende Longshirt aus wärmender Wolle.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Damenschuhe © RRF - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema