Lederjacken

Die Lederjacke ist eine vielseitige und zeitlose Jacke aus Leder für Damen und Herren

Lederjacken sind aus der Herren- und Damenmode kaum wegzudenken. Jacken und Mäntel aus Leder werden vor allem an kälteren Tagen getragen und sind in ganz unterschiedlicher Qualität und Preisklasse erhältlich, z.B. aus echtem Leder oder Kunstleder.

Junge hübsche Frau in edler Lederjacke hält Kragen hoch und schaut geheimnisvoll in Kamera
Glamour women portrait © Serhiy Kyrychenko - www.fotolia.de

Sie ist vielen Besitzern das liebste Stück und ein langjähriger Begleiter - die Lederjacke.

Besonderheiten des Materials

Ihr Material - das Leder - ist ein Naturprodukt, welches durch den chemischen Prozess der Gerbung haltbar gemacht wird. Es besticht durch

  • hohe Festigkeit
  • wasserabweisende und gleichzeitig atmungsaktive Eigenschaften
  • Geschmeidigkeit und
  • Langlebigkeit

- ist also perfekt für die Herstellung für haltbare und gut schützende Oberbekleidung. Die wunderschöne Optik macht es besonder attraktiv.

Diverse Ausführungen

Bereits im Römischen Reich wurden Bekleidungsstücke aus Leder hergestellt. Heute gibt es Lederjacken in vielfältigen Formen und Farben, vom

bis zum

findet sich für jeden Geschmack und Anlass das passende Stück.

Lederarten

Längst werden nicht nur Häute von

  • Rind
  • Kalb oder
  • Schwein

für Lederjacken verwendet - spezielle Bearbeitungstechniken ermöglichen die Nutzung von

  • Hai-
  • Aal-
  • Hirsch-
  • Krokodil-
  • Schlangen- oder
  • Straußenleder.

Man unterscheidet in

  • Glattleder
  • veloursartiges Rauleder
  • waschbares Glace-Leder
  • mit einer Lackschicht bedecktes Lackleder
  • samtiges Nubukleder aus angeschliffener Rinderhaut
  • Nappaleder und
  • Saffianleder,

welches aus sumachgegerbter Ziegenhaut besteht. Für Lederjacken wird stets sehr weiches, aber dennoch robustes Leder verwendet. Die Nähte fallen materialbedingt etwas stärker aus, was der Jacke neben naturbedingten Farb- und Strukturunregelmäßigkeiten jedoch ihr typisches Aussehen verleiht.

Häufig sind Lederjacken mit einem Innenfutter versehen, um die nach innen gewandte Lederseite vor Verschmutzungen und Rissen zu bewahren. Lederjacken sollten stets in der professionellen Reinigung gepflegt und von Zeit zu Zeit mit einem passenden Mittel imprägniert werden, damit sie dem Träger lange Freude bereiten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zu Lederjacken

Lederjacken richtig reinigen (lassen)

Lederjacken richtig reinigen (lassen)

Wird bei dem Waschgang kein Lederwaschmittel verwendet, verliert die Echlederjacke an Geschmeidigkeit. Das modische Kleidungsstück wird rissig und steif.

Allgemeine Artikel zum Thema Lederjacken

Tipps zur Pflege von Lederjacken

Tipps zur Pflege von Lederjacken

Wer seine teure Lederjacke lange tragen möchte, sollte sie mit speziellen Lederpflege-Produkten, wie zum Beispiel einem Imprägnierspray, reinigen.

Tipps zum richtigen Imprägnieren

Tipps zum richtigen Imprägnieren

Lederbekleidung bedarf viel Pflege. Mit Ledersprays, Lederwachs oder speziellem Imprägnier-Wachs ist die gründliche Reinigung aber gar kein Problem!

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen