Tipps zu Kleidungskauf und Größenangaben von Herrenbekleidung

Viele Frauen finden, dass Mann zu unmodische Outfits trägt. So beginnen sie meist während einer Beziehung mit einem männlichen Wesen zunächst dessen Kleiderschrank neu zu bestücken und vorhandene Kleidungsstücke auf deren modische Tauglichkeit zu prüfen. Da vergeht den Herren der Schöpfung schnell die Lust aufs Shoppen. Ebenso wie bei der Damenmode, können zusätzlich auch die internationalen Konfektionsgrößen für Herren für Verwirrung beim Einkauf sorgen. Schließlich berechnet sich die Konfektionsgröße nach einer Formel, die Körpergröße, Oberweite, Gesäßweite und Bundweite mit einbezieht. Wie Mann sein neues Outfit modischer gestalten kann und die richtige Größe ermittelt, erfahren Sie hier.

Diese Tipps helfen dem Herrn beim Mode-Shopping und durch das Wirrwar der verschiedenen Größenangaben

Wie Mann sein Outfit modischer gestalten kann

Wenn Sie ein Mann sind und diese Zeilen lesen, dann hat Ihnen mit Sicherheit eine Frau bereits einmal gesagt, ihr Outfit wäre nicht modisch. Wahrscheinlich können Sie das nicht verstehen, denn das kritisierte Teil besitzen Sie schon lange und fühlen sich sehr wohl, wenn sie es tragen.

Vielleicht lohnt es sich jedoch die Kritik ganz kurz nur für bare Münze zu nehmen und sich zu fragen, wann Sie das letzte Mal einkaufen waren? Ist das schon sehr lange her? Denn tatsächlich gehen Männer weniger oft shoppen als Frauen.

Das liegt vor allem daran, dass Sie weniger Spaß daran haben. Während Frau mindestens zweimal im Monat mit der besten Freundin durch die Geschäfte zieht, geht Mann nur los, wenn er etwas braucht.

Den modischen Wissens-Vorsprung verkleinern

So kommt es, dass die meisten Frauen in Sachen Mode einen Wissensvorsprung haben. Gefestigt wird dieser Vorsprung unter anderem dadurch das Frauen meist auch noch Modemagazine lesen. Es ist also kein Wunder, wenn Frauen mehr Ahnung von Mode haben.

Um diesen Abstand im Bereich des modischen Wissens zu verkleinern, empfiehlt es sich öfter einmal den Gang in die Stadt zu wagen. Und zumindest einmal Schaufenster anzusehen, denn dadurch gewinnt man einen kleinen Eindruck von der derzeit herrschenden Mode.

Ebenso hilfreich ist es Männerzeitschriften zu lesen, in welchen das Thema Mode nicht vollständig ausgeklammert wird. Empfehlenswert ist es ebenso, entsprechende Sendungen im TV-Programm zu sehen.

Beratung ist das A und O

Beim Einkauf empfiehlt es sich eine befreundete Frau, oder die Partnerin mitzunehmen, um sich beraten zu lassen. Wer dies scheut, der sollte im Geschäft unbedingt eine Verkäuferin ansprechen. Denn diese weiß mit Sicherheit um die neuesten Modetrends.

Gleichzeitig wird sie nur solche Kleidungsstücke empfehlen, die von den Farben und den Schnitten zum Typ des Kunden passen. Es gibt aber auch die Möglichkeit einen Personal Shopper zu engagieren. Diese sind meist ausgebildete Stylisten, sodass es ihnen innerhalb kürzester Zeit gelingt, ein passendes modisches Outfit zusammenzustellen.

Allgemeine Tipps für den Shoppingtrip

Beim Kleiderkauf tun sich die meisten Männer schwer. Das liegt häufig daran, dass sie nicht wissen, welcher Stil und welche Farben zu Ihnen passen. Vor allem wenn es um Kleidung für besondere Anlässe geht, tun sie sich oft schwer. Wie Mann sich den Kleidungskauf erleichtern kann, berichten wir Ihnen hier.

Sich von Altem trennen

Die meisten Männer haben ein Lieblingsoutfit, eines, das sie meist seit Jahren tragen. An Qualität und Passform ist es nicht zu überbieten, warum sollte man(n) sich also nach etwas Neuem umschauen? Ganz einfach: Weil selbst der beste Pulli nach einiger Zeit unansehnlich und dadurch in der Öffentlichkeit nicht mehr tragbar wird. Wer sich häufiger überwindet zum Einkaufen zu gehen, beugt diesem Problem wirksam vor.

Bei Alltagseinkäufen Fachgeschäfte meiden

Um sicherzugehen, dass man(n) auch wirklich etwas findet, sollte ein Geschäft aufgesucht werden, in welchem eine möglichst breite Palette von Kleidungsstilen angeboten wird. Denn nur in einem solchen Geschäft kann man sich einen wirklichen Überblick verschaffen. Besucht man von vornherein ein Fachgeschäft, das sich beispielsweise auf Freizeitmode oder Businesskleidung spezialisiert hat, legt man schon vorher fest, in welche Richtung die zu kaufende Kleidung gehen soll. Das empfiehlt sich natürlich, wenn man für einen speziellen Anlass ein Kleidungsstück sucht.

Auf die Materialien achten

Damit der Herr lange Freude an seiner Kleidung hat, sollte er unbedingt darauf achten, aus welchem Material diese hergestellt ist. Denn häufig besteht vor allem Oberbekleidung aus Kunstfasern. Diese sind für die Hersteller günstiger als Naturfasern, bieten aber vor allem männlichen Kunden Nachteile.

Diese Fasern behindern die Körperatmung, sodass die Transpiration und der körpereigene Geruch intensiviert werden. Deswegen gilt als Faustregel für den Kleiderkauf: Je näher ein Kleidungsstück an der Haut getragen wird, desto natürlicher sollte das Material sein.

Auf Waschbarkeit achten

Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium beim Kleiderkauf ist die Waschbarkeit der angebotenen Textilien. Bei der Auswahl sollte Monsieur darauf achten, dass diese selbst in der Waschmaschine gereinigt werden können.

Vielfach werden Textilien angeboten, welche nur chemisch in der Reinigung gesäubert werden dürfen. Dadurch ergibt sich ein relativ hoher Aufwand, denn das Kleidungsstück muss nach jedem Tragen in die Reinigung gebracht und dort wieder abgeholt werden. Das verursacht nicht nur erhebliche Kosten, sondern belastet auch die Umwelt über Gebühr.

Und auch für Allergiker ist es besser, auf die Dienste der Reinigung zu verzichten.

Verschiedene Herren-Größen

Im Bereich der Herrenkonfektion finden sich verschiedene Größen. Diese unterscheiden sich jedoch, je nachdem in welchem Land das Kleidungsstück hergestellt wurde. Dies führt vor allem bei Männern, die nicht häufig einkaufen zu Verwirrung. Einen Überblick über die gängigsten Herren-Größen erhalten Sie hier.

Grundlage aller Herren-Größen ist die Körpergröße, für die das jeweilige Kleidungsstück gefertigt wurde. Diese werden dann nochmals Unterteilt in

  • normale Größe,
  • kurze Größe und
  • lange Größe.

Normale Größen

  • Gr. 44, Gr. 46 welche der internationalen Größe S entsprechen
  • Gr. 48, Gr. 50 welche der internationalen Größe M entsprechen
  • Gr. 52, Gr. 54 welche der internationalen Größe L entsprechen
  • Gr. 56, Gr. 58 welche der internationalen Größe XL entsprechen
  • Gr. 60, Gr.62 welche der internationalen Größe XXL entsprechen

Kurze Größe

Diese sind für Menschen mit einem untersetzen Körperbau konzipiert.

  • Gr. 23 Brustumfang 93-96 cm, Bundumfang 85-88 cm, Gesäßumfang 101-104 cm
  • Gr. 24 Brustumfang 97-100 cm, Bundumfang 89-92 cm, Gesäßumfang 105- 108 cm
  • Gr. 25 Brustumfang 101-104 cm, Bundumfang 93-96 cm, Gesäßumfang 109-112 cm
  • Gr. 26 Brustumfang 105-108 cm, Bundumfang 97-100 cm, Gesäßumfang 113-116 cm
  • Gr. 27 Brustumfang 109-112 cm, Bundumfang 101-106 cm, Gesäßumfang 117-120 cm
  • Gr. 28 Brustumfang 113-116 cm, Bundumfang 107-110 cm, Gesäßumfang 121-124 cm
  • Gr. 29 Brustumfang 117-120 cm, Bundumfang 111-114 cm, Gesäßumfang 125-129 cm
  • Gr. 30 Brustumfang 121-124 cm, Bundumfang 115-118 cm, Gesäßumfang 129-132 cm
Kurze Größen mit den dazugehörigen Maßen in der Übersicht
GrößeBrustumfang in cmBundumfang in cmGesäßumfang in cm
2393-9685-88101-104
2497-10089-92105- 108
25101-10493-96109-112
26105-10897-100113-116
27109-112101-106117-120
28113-116107-110121-124
29117-120111-114125-129
30121-124115-118129-132

Lange Größen

Diese sind auf besonders große und schlanke Männer zugeschnitten.

  • Gr. 90 Brustumfang 88-91 cm, Bundumfang 73-77 cm, Gesäßumfang 92-95 cm
  • Gr. 94 Brustumfang 92-95 cm, Bundumfang 78-81 cm, Gesäßumfang 96-99 cm
  • Gr. 98 Brustumfang 96-99 cm, Bundumfang 82-85 cm, Gesäßumfang 100-103 cm
  • Gr. 102 Brustumfang 100-103 cm, Bundumfang 86-89 cm, Gesäßumfang 104-107 cm
  • Gr. 106 Brustumfang 104-107 cm, Bundumfang 90-93 cm, Gesäßumfang 108-111 cm
  • Gr. 110 Brustumfang 108-111 cm, Bundumfang 94-98 cm, Gesäßumfang 112-115 cm
Lange Größen mit den dazugehörigen Maßen in der Übersicht
GrößeBrustumfang in cmBundumfang in cmGesäßumfang in cm
9088-9173-7792-95
9492-9578-8196-99
9896-9982-85100-103
102100-10386-89104-107
106104-10790-93108-111
110108-11194-98112-115

Internationale Größenangaben

Beim Kauf sollte man(n) darauf achten, dass S, M, L, XL und XXL den gleichen Umfang haben. Bei dieser Konfektionsgröße ändert sich immer nur die Länge der Ärmel, Beine und des Rumpfes. Ändert sich zusätzlich noch die Breite, wird dies durch ein X vor der Größe markiert wie etwa bei XS oder 3XL.

Als Faustregel lässt sich merken, dass die internationalen Größen S, M, L XL, XXL, XXXL und XXXXL (auch 4XL geschrieben), den deutschen Herrengrößen 48, 50, 52, 54, 56, 58 und 60 entsprechen – vorausgesetzt, es handelt sich um einen Mann mit normaler Körpergröße (174 bis 188 cm) und normalem Körperbau.

Die richtigen Größen für jede Körperform

Bei besonders schlanken Herren würde man die deutschen Größen 90, 94, 98, 102, 106, 110 und 114 finden, bei kleinen Herren die Kurzgrößen 23, 24, 25, 26, 27, 28 und 29. Hemden wiederum unterteilen sich in Deutschland in die Doppelgrößen 37/38, 39/40, 41/42, 42/44, 45/46 und 47/48. Diese Angaben beziffern die Hals- bzw. Kragenweite.

Zudem liegt ihnen eine jeweilig angepasste Oberweite, Taillenweite und Hemdlänge zu Grunde. Als normale Ärmellänge gilt für all die angeführten Größen die Einheitslänge von 65 Zentimetern, bei kürzeren oder längeren Armen ist auf Sondergrößen zurückzugreifen.

Alternativ bleibt der Änderungsservice des Bekleidungsgeschäfts.

Hosengrößen

Herrenhosen bzw. Herrenjeans der deutschen Größen 48, 50, 52, 54, 56, 58 und 60 entsprechen der in Inches angegebenen internationalen Jeansgröße 33/32, 34/32, 36/32, 38/34, 40/43, 42/34 und 44/34.

Da sich die erste Angabe auf die Taillenweite bezieht, während die zweite die Beinlänge beziffert, finden sich auch hier bei besonders schlanken und besonders kleinen Herren Abweichungen.

Die besonders schlanken Herren müssten hier auf die Größen 30/34, 32/34, 34/34, 36/36, 38/36, 40/36 und 42/36 zurückgreifen, die besonders kleinen Herren auf die Kurzgrößen 31 bzw. 32/30, 33/30, 36/30, 38/30, 40/32, 42/32 und 44/32.

Unterwäsche, Gürtel und Sportbekleidung

Herrenunterwäsche, in Deutschland mit den Normal-, Schlank- bzw. Kurzgrößen 48/94/24, 50/98/25, 52/102/26, 54/106/27, 56/110/28, 58/114/29 und 60/118/30 bezeichnet, entsprechen den internationalen Herrenwäschegrößen 4, 5, 6, 7, 8, 9 und 10.

Die Gürtellänge der genannten Größen wiederum entspräche einer 85, 90, 95, 100, 105, 110 und 115.

Dann gibt es noch die sogenannten Sportgrößen. Hier passt der 48 oder S eine 5, der 50 oder M eine 6, der 52 oder L eine 7, der 54 oder XL eine 8, der 56 oder XXL eine 9, der 58 eine 10 und der 60 eine 11.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • in shop © Leonid Nyshko - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema