Lüscher-Farbtest - Die Verbindung zwischen Farben und dem Charakter

Bunter Wirbel aus farbigen Punkten

Max Lüscher ordnet den Farben verschie­dene Charak­te­ri­sie­run­gen zu und ermittelt die aktuelle emotionale Verfassung

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Lüscher-Farbtest (nach dem 1923 geborenen Schweizer Psychologen Max Lüscher) misst durch Auswahl von Farben den seelischen und körperlichen Zustand eines Menschen, stellt seine Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit und Kommunikationsfreude fest. Es ist möglich, vorrangig Mode nach diesem Test zu kaufen, die zu echtem Wohlbefinden verhilft.

Allgemeine Informationen zum Test

Die Tests sind heute online verfügbar, wobei darauf hingewiesen wird, dass je nach Browserdarstellung die Farben möglicherweise nicht ganz an die Ursprungsfarben heranreichen. Ausschlaggebend sind schließlich feinste Schattierungen, etwa von Rot.

Mit der Auswahl von Farben ist es möglich, eigene seelische Konflikte aufzudecken. Es werden 34 zum Teil unbewusste Persönlichkeitsbereiche aufgedeckt. Die Auswahl nach Farben hat den Vorteil, dass die Testperson ehrliche Auskünfte gibt, während bei der Beantwortung von Fragebögen oft unerkannte Wunschvorstellungen und Wertungen hineinspielen. Die Auswertung des Tests offeriert

  1. Hinweise auf die Beurteilung der Persönlichkeit und
  2. umfangreiche fachliche Empfehlungen, wie Belastungen künftig vermieden werden können.

Die Entwicklung des Lüscher-Farbtests

Untersuchungen und Annahmen
Auf dieser Grundlage ordnet Max Lüscher den Farben verschie­dene Charak­te­ri­sie­run­gen zu

Max Lüscher, der heute in Luzern lebt und immer noch arbeitet, entwickelte den Test schon 1947, seine Literatur wurde in über 30 Sprachen übersetzt. Er ist Philosoph und Psychologe, schon seine Promotion handelte von Farben. Sein Farbtest wird

  1. in der klinischen Diagnostik, und auch
  2. in der Industrie

angewandt. Daher ist der Farbtest bei allen Dingen, die wir hinsichtlich ihrer Farbgebung kaufen, sehr hilfreich. Zur Psychologie von Max Lüscher gehört noch mehr, zum Beispiel auch Musik, die jedoch für die Auswahl eines Kleidungsstückes weniger eine Rolle spielt. Den Farben ordnet Lüscher Grundrichtungen zu:

  • Blau steht für Zufriedenheit, Zusammengehörigkeit, Verbundenheit und Partnerbeziehung,
  • Grün für Selbstachtung und innere Steuerung, auch Genussfähigkeit,
  • Rot für Selbstvertrauen und Antrieb und
  • Gelb für Entfaltung und Zukunftserwartung.

Die Testdurchführung

Je nach Anzahl der Farbkarten, findet der Farb­test Anwendung in verschiedenen Kontexten:

  • mit acht bis 16 Karten für den Haus­ge­brauch und
  • mit bis zu 73 Farb­fel­dern in klinischen Untersuchungen.

Wichtig ist, dass die Ergeb­nisse als tagesaktuell und nicht persönlichkeitsmanifestiert verstan­den werden sollen. Viel­mehr wird hier, der aktu­el­le emotio­na­len Zustand erfasst.

Um den Test durchzuführen, werden die Farben bei gutem Licht betrachtet, im Internet sollte der Browser eine möglichst naturgetreue Farbdarstellung ermöglichen.

Ebenfalls sollte die Testperson neutral die Farben nehmen, wie sie sind, und sich nicht etwa ein kräftigeres Rot vorstellen, weil das eher präferiert wird. Die Farben sind durch langjährige Versuche ermittelt worden.

  1. Beim Lüscher-Farb­test legt der Teilnehmer Karten in bestimm­ten Farb­schat­tie­run­gen in eine Reihenfolge, die er nach persön­li­cher Präfe­renz festlegt: Links die Lieb­lings­karte, in abstei­gen­der Reihen­folge bis hin zur Karte außen rechts, die spon­tan am wenigs­ten gefällt.

  2. Nun werden die Karten umgedreht und die sich auf der Rückseite befindenden Zahlen notiert.

  3. Den Zahlen­kom­bi­na­tio­nen, die sich so erge­ben, ist ein klei­ner Gutach­ten­text zuge­ord­net, welcher der zugehörigen Literatur oder dem weiterführenden Online-Material entnommen werden kann.

Grundinformationen und Hinweise zur Farbberatung

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Rainbow Spiral Wave © Adroach - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Yellow stick note isolated on white background, vector © kharlamova_lv - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema