Verschiedene Bademantel-Modelle für Schwimmbad- oder Saunabesuche

Ältere Frau entspannt im Bademantel auf Liege, im Hintergrund Pool

Welche Kriterien ein hochwertiger Bademantel für Zuhause und Unterwegs erfüllen muss

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ein Bademantel ist ein Bademantel - zumindest auf den ersten Blick. Selbstverständlich gibt es unter Bademänteln keine Cocktailkleider und keinen Maßanzug - Gemütlichkeit steht im Vordergrund. Und doch gibt es Unterschiede bei den einzelnen Modellen, die jedem Anspruch und Geschmack Rechnung tragen. Wir legen ein besonderes Augenmerk auf den Besuch im Schwimmbad oder der Sauna.

Verschiedene Bademantel-Modelle

Allein das Material kann den Unterschied machen. Kuschelig und weich oder leicht und seiden, aus Baumwolle oder Kunstfaser - bereits hier gibt es eine riesen Auswahl. Wir wollen uns zunächst mit den unterschiedlichen Ausführungen und Bademantel-Modellen beschäftigen.

Damen- und Herrenbademäntel

Ein grundlegender Unterschied kann zwischen Modellen für Frauen bzw. für Männer liegen:

  • Während die Schnitte für männliche Modelle meist weiter und großzügiger ausfallen,
  • darf der klassische Damen-Bademantel auch durchaus Figur zeigen.

Ein leichter A-Linien-Schnitt mit Taillierung (unterstützt durch das Band zum Binden) macht den Bade- oder Morgenmantel schon fast zum stylischen Kleidungsstück.

Doch selbstverständlich gibt es auch Unisex-Modelle, und nicht selten tragen Frauen in Sachen Bademantel gern gemütliche Schnitte. Wem Bequemlichkeit vor Aussehen geht, der wird also hier zu den typischen Herren-Bademänteln mit weiter Form greifen.

Der sportliche Look

Wer es sportlicher mag, der kann auf Modelle mit vielen Details und aus dünnerem Material zurück greifen. Viele Hersteller, vor allem bekannte Sportfirmen, aber auch Labels lässiger Damen- und Herrenmode, bieten ihre ganz eigene Bademantel-Kollektion an. Hier dürfen

  • Paspellierung,
  • farblich abgesteppte Ränder,
  • Kragen und
  • Armbündchen

nicht fehlen. Diese gleichsam eleganten wie legeren Modelle eignen sich zum Beispiel auch für die Sauna nach dem Sportspiel und sehen immer zeitlos gut aus.

Variationen: Schnitt und Kapuze

Auch die Details machen den Unterschied: So gibt es verschiedene Bademantel-Modelle mit oder ohne Bindung, in unterschiedlichen Farben und Materialien. Kapuzen und die Länge des Mantels sind weitere Stilmerkmale.

Bademäntel mit Kapuze wirken besonders behaglich und laden zum "Einkuscheln" nach Sauna oder Schwimmbad ein. Und je kürzer der Mantel, desto größer der modische Effekt.

Kimono

Eine letzte Variante ist für all die, die ihrem Mantel gerne einen fernöstlichen Touch verleihen möchten: Der Kimono ist kein Bademantel im klassischen Sinne, eignet sich aber hervorragend hierfür.

Hochwertige Materialien aus Seide oder Ähnlichem, typische Stickereien und ein eleganter Schnitt zeichnen dieses ganz besondere Modell aus.

Kinderbademäntel

Und auch Kinder lieben schon ihren eigenen, kleinen Mantel fürs Schwimmbad oder auch für Zuhause. Hier gibt es inzwischen eine unendliche Vielfalt verschiedenster Modelle, in bunten Farben oder uni und besonders beliebt mit typischem Aufdruck oder Stickerei kleiner Helden aus dem Bilderbuch oder aus der TV-Serie.

Bademäntel für Kinder müssen vor allem kuschlig und bunt sein, am besten sind sie mit den Lieblingsmotiven des Kindes gestaltet. Die Hersteller sorgen für allerbeste Stoffqualität und ein flauschiges, angenehmes Tragegefühl. Auch bei der Gestaltung warten Hersteller mit stets neuen Ideen auf.

Die Motive der Bademäntel für Kinder

Meist bestehen Bademäntel für Kinder aus 100 Prozent Baumwolle und können bei 30° Celsius gewaschen werden. Gebügelt werden sollten sie mit mittlerer Temperatur und von links.

Bademantel mit Pferdmotiven

Besonders beliebt bei den Mädchen ist zum Beispiel ein Bademantel mit Pferdemotiv in Form einer Stickerei - auch Schriftzüge kommen bei den Kleinen gut an.

Kinder zwischen 2-5 Jahren, die Pferde mögen, werden diesen Bademantel lieben. Sie werden die Pferdchen auf ihrem Bademantel betrachten und sich an den letzten Urlaub auf dem Bauern- oder Reiterhof erinnern und sich schon auf den nächsten freuen.

Bademantel mit Sportmotiven

Für die kleinen Sportsfreunde kommt ein Bademantel für Kinder in den Farben ihres Lieblingsvereins infrage. Hier gibt es offizielle Fanprodukte verschiedener Bundesligaclubs, die

  • aus saugfähigem Frottee sind,
  • eine wunderbare, coole, weich gefütterte Kapuze haben,
  • Taschen vorn und
  • das Maskottchen und das Vereinslogo beispielsweise auf der Brust.

Auch hier sind die Materialien vorwiegend Baumwolle, gegebenenfalls mit Polyesteranteil.

Der richtige Bademantel für Schwimmbad- oder Saunabesuche

Für das Schwimmbad oder die Sauna kann ein Bademantel etwas stylisch sein, sowohl farblich als auch vom Schnitt her. Beliebt ist der Kimono-Stil nach Art der klassischen japanischen Bekleidung, auch der Schalkragen und die Kapuze verschaffen dem/der Träger/in in der Sauna oder dem Schwimmbad ein wohliges und sicheres Gefühl. Hinsichtlich der Farbgestaltung geht vom klassischen Weiß über

  • Bordeaux,
  • Königsblau,
  • Marineblau,
  • Jadegrün oder
  • Lila

bis hin zum Schwarz eigentlich alles. Bei Eyecatchern ist man in der Sauna beziehungsweise dem Schwimmbad eher zurückhaltend, Applikationen hingegen dienen der Wiedererkennung.

Lang oder kurz?

Die Form ist reine Geschmacksfrage, ebenso eine Frage der Saison. Zweifellos hat der Bademantel in der Sauna oder der Bademantel im Schwimmbad eine gewisse Mode- und Signalfunktion, diese sollte man jedoch nicht überbewerten.

Ob lang oder kurz wird sicher kaum von einem anderen Saunabesucher missverstanden. Einzig der Aspekt, dass lange Bademäntel in der Sauna oder im Schwimmbad gern unten nass werden, ist zu bedenken.

Welches Material?

Es gibt allerdings auch eher dicke und eher dünne Bademäntel, und das ist, rein von den Temperaturen her, beim Bademantel für Sauna oder Schwimmbad schon entscheidend. Man kommt schließlich auch mit frischer Luft in Berührung.

Im Winter ist daher beim Bademantel für die Sauna oder das Schwimmbad, zum Beispiel in Hotels, ein dicker warmer Mantel mit Kapuze zu empfehlen. Im Sommer genügt ein leichter, dünner, wenn auch langer Bademantel.

Vom Stoff her ist für die Sauna aufgrund der Temperaturen ausschließlich rein baumwollenes Frottee zu empfehlen. Es gibt auch Bademäntel aus Seide oder Polyester, diese kleben in der Hitze jedoch gerne an der Haut.

Individuelle Farben und Applikationen

Weiß ist eine beliebte Farbe für Bademäntel, gehört jedoch derart zum Standard, dass beim Bademantel für die Sauna oder das Schwimmbad Verwechslungsgefahr besteht. Daher kann gern eine etwas ausgefallene Farbe gewählt werden und günstig ist eine Applikation,

  • entweder der eigene Name oder
  • ein hübsches, ausgefallenes Motiv.

Auch Bademäntel, die über eine besondere Art der Verzierung verfügen, haben einen hohen Wiedererkennungswert und werden nicht verwechselt. Das können goldbestickte Ränder an den Ärmeln oder Säumen sein.

Grundinformationen und Tipps zu Bademänteln

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Femme senior en peignoir étendue sur une chaise longue © auremar - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema