Der Turban soll das neue Mode-Accessoire werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Den Turban kennt man eigentlich nur aus religiösen oder ethnisch fernen Begebenheiten. Nun soll er angeblich sein Mode-Comeback feiern.

Nachdem Kate Moss, die als Trendsetzerin bekannt ist, letztes Jahr auf einer Party damit auftrat, ist er immer öfter zu sehen. Im zweiten "Sex and the City"-Film ist Sarah Jessica Parker ebenfalls mit der eigenwilligen Kopfbedeckung zu sehen, und auch Salma Hayek trug ihn auf der Pariser Fashion Week. Nun ist er auch des Öfteren auf Laufstegen zu sehen.

Ob er sich aber auch wirklich durchsetzen wird, das zeigt sich wohl in der kommenden Zeit. Fakt ist, dass dazu aber viel Mut gehört, denn alltäglich ist der Anblick eines Turbans gepaart mit modischer Kleidung nicht gerade.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Fussball

Im Frauenfußball verhüllte Köpfe

Die FIFA will künftig das Tragen von Kopftüchern beim Frauenfußball erlauben und somit auch Muslimminnen die Ausübung des Sports ermöglichen. ...